Index Fichier unique

Art. 85a1Charge for using the national highways
Art. 87 Railways and other modes of transport*1

Art. 861Use of charges for tasks and costs in connection with road transport*2

1 A fund shall be set up to finance the national highways and contributions towards measures to improve the road transport infrastructure in cities and urban areas.

2 The following monies shall be allocated to the fund:

a.
the net proceeds of the national highways charge in accordance with Article 85a;
b.
the net proceeds of the special consumption tax in accordance with Article 131 paragraph 1 letter d;
c.
the net proceeds of the surcharge in accordance with Article 131 paragraph 2 letter a;
d.
the net proceeds of the charge in accordance with Article 131 paragraph 2 letter b;
e.
a percentage of the net proceeds from the consumption tax on all motor fuels, with the exception of aviation fuels, in accordance with Article 131 paragraph 1 letter e; this shall amount to 9 per cent each of the net proceeds under letter c and 9 per cent of one half of the net proceeds of the consumption tax on all motor fuels, with the exception of aviation fuels, but no more than 310 million francs per year; the indexation of this amount shall be regulated by law;
f.
in general, 10 per cent of the net proceeds of consumption tax on all motor fuels, with the exception of aviation fuels, in accordance with Article 131 paragraph 1 letter e;
g.
the proceeds to cover additional expenditure on new sections of the national highways from the special finance programme in accordance with paragraph 3 letter g and from contributions made by the Cantons:
h.
other monies allocated by law in connection with road transport.

3 A special finance programme shall be administered for the following tasks and costs in connection with road transport:

a.
contributions towards measures to promote combined transport and the transport of motor vehicles and drivers;
b.
contributions towards the cost of main roads;
c.
contributions towards protective structures to prevent natural disasters and measures to protect the environment and countryside from the effects of road traffic;
d.
general contributions towards the costs incurred by the Cantons for roads open to motor vehicles;
e.
contributions to Cantons without national highways;
f.
research and administration;
g.
contributions to the fund in accordance with paragraph 2 letter g.

4 The special finance programme shall be allocated one half of the net proceeds of the consumption tax on all motor fuels, with the exception of aviation fuels, in accordance with Article 131 paragraph 1 letter e, under deduction of the monies under paragraph 2 letter e.

5 Where the special finance programme has a proven need and in order to form appropriate reserves in the special finance programme, proceeds from the consumption tax in accordance with Article 131 paragraph 1 letter d shall be allocated to the special finance programme instead of the fund.


1 Adopted by the popular vote on 12 Feb. 2017, in force since 1 Jan. 2018, para. 2 let. g and 3 let. g in force since 1 Jan. 2020 (FedD of 30 Sept. 2016, FCD of 10 Nov. 2016 – AS 2017 6731; BBl 2015 2065, 2016 7587, 2017 3387).
2* With transitional provision.

Index Fichier unique

Art. 85a1Abgabe für die Benützung der Nationalstrassen
Art. 87 Eisenbahnen und weitere Verkehrsträger*1

Art. 861Verwendung von Abgaben für Aufgaben und Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Strassenverkehr*2

1 Die Nationalstrassen sowie die Beiträge an Massnahmen zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur in Städten und Agglomerationen im Zusammenhang mit dem Strassenverkehr werden über einen Fonds finanziert.

2 Dem Fonds werden die folgenden Mittel zugewiesen:

a.
der Reinertrag der Nationalstrassenabgabe nach Artikel 85a;
b.
der Reinertrag der besonderen Verbrauchssteuer nach Artikel 131 Absatz 1 Buchstabe d;
c.
der Reinertrag des Zuschlags nach Artikel 131 Absatz 2 Buchstabe a;
d.
der Reinertrag der Abgabe nach Artikel 131 Absatz 2 Buchstabe b;
e.
ein Anteil des Reinertrags der Verbrauchssteuer auf allen Treibstoffen, ausser den Flugtreibstoffen, nach Artikel 131 Absatz 1 Buchstabe e; der Anteil beträgt je 9 Prozent der Mittel nach Buchstabe c und der Hälfte des Reinertrags der Verbrauchssteuer auf allen Treibstoffen, ausser den Flugtreibstoffen, höchstens aber 310 Millionen Franken pro Jahr; das Gesetz regelt die Indexierung dieses Betrags;
f.
in der Regel 10 Prozent des Reinertrags der Verbrauchssteuer auf allen Treibstoffen, ausser den Flugtreibstoffen, nach Artikel 131 Absatz 1 Buchstabe e;
g.
die Erträge zur Kompensation von Mehraufwendungen für neu ins Nationalstrassennetz aufgenommene Strecken aus der Spezialfinanzierung nach Absatz 3 Buchstabe g und aus Beiträgen der Kantone;
h.
weitere vom Gesetz zugewiesene Mittel, die im Zusammenhang mit dem Strassenverkehr stehen.

3 Für folgende Aufgaben und Aufwendungen im Zusammenhang mit dem Strassenverkehr wird eine Spezialfinanzierung geführt:

a.
Beiträge an Massnahmen zur Förderung des kombinierten Verkehrs und des Transports begleiteter Motorfahrzeuge;
b.
Beiträge an die Kosten für Hauptstrassen;
c.
Beiträge an Schutzbauten gegen Naturgewalten und an Massnahmen des Umwelt- und Landschaftsschutzes, die der Strassenverkehr nötig macht;
d.
allgemeine Beiträge an die kantonalen Kosten für Strassen, die dem Motorfahrzeugverkehr geöffnet sind;
e.
Beiträge an Kantone ohne Nationalstrassen;
f.
Forschung und Verwaltung;
g.
Beiträge an den Fonds nach Absatz 2 Buchstabe g.

4 Der Spezialfinanzierung wird die Hälfte des Reinertrags der Verbrauchssteuer auf allen Treibstoffen, ausser den Flugtreibstoffen, nach Artikel 131 Absatz 1 Buchstabe e abzüglich der Mittel nach Absatz 2 Buchstabe e gutgeschrieben.

5 Ist der Bedarf in der Spezialfinanzierung ausgewiesen und soll in der Spezialfinanzierung eine angemessene Rückstellung gebildet werden, so sind Erträge aus der Verbrauchssteuer nach Artikel 131 Absatz 1 Buchstabe d, statt dem Fonds zuzuweisen, der Spezialfinanzierung gutzuschreiben.


1 Angenommen in der Volksabstimmung vom 12. Febr. 2017, in Kraft seit 1. Jan. 2018, Abs. 2 Bst. g und 3 Bst. g in in Kraft seit 1. Jan. 2020 (BB vom 30. Sept. 2016, BRB vom 10. Nov. 2016 – AS 2017 6731; BBl 2015 2065, 2016 7587, 2017 3387).
2* Mit Übergangsbestimmung.


Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2019) - A propos
Page générée le: 2020-04-24T14:27:42
A partir de: http://www.admin.ch/opc/en/classified-compilation/19995395/index.html
Script écrit en Powered by Perl