Index Fichier unique

Art. 12 Richtlinien
Art. 14 Prüfungsorgane und ihre Aufgaben

Art. 13 Prüfungsfächer und interdisziplinäre Projektarbeit

1 Die Prüfungsfächer in den einzelnen Ausrichtungen richten sich nach dem RLP—BM.

2 Prüfungsfächer im Grundlagenbereich sind für alle Ausrichtungen:

a.
erste Landessprache: Deutsch, Französisch, Italienisch oder Rätoromanisch;
b.
zweite Landessprache: Deutsch, Französisch oder Italienisch;
c.
dritte Sprache: Deutsch, Französisch, Italienisch oder Englisch;
d.
Mathematik.

3 Die Kandidatinnen und Kandidaten bezeichnen die Sprachen bei der Anmeldung. Kandidatinnen und Kandidaten, die Rätoromanisch als erste Landessprache wählen, bezeichnen die Sprache für die anderen Prüfungsfächer.

4 Die Kandidatinnen und Kandidaten, die von der schriftlichen Prüfung in der zweiten Landessprache oder in der dritten Sprache dispensiert sind, legen in dieser Sprache eine mündliche Prüfung ab.

5 Prüfungsfächer im Schwerpunktbereich sind:

a.
für die Ausrichtung Technik, Architektur, Life Sciences:
1.
Naturwissenschaften,
2.
Mathematik;
b.
für die Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen:
1.
Finanz- und Rechnungswesen,
2.
Wirtschaft und Recht;
c.
für die Ausrichtung Gesundheit und Soziales:
1.
Sozialwissenschaften,
2.
Naturwissenschaften im Hinblick auf den FH-Fachbereich Gesundheit sowie Wirtschaft und Recht im Hinblick auf den FH-Fachbereich soziale Arbeit;
d.
für die Ausrichtung Natur, Landschaft und Lebensmittel:
1.
Naturwissenschaften 1,
2.
Naturwissenschaften 2;
e.
für die Ausrichtung Gestaltung und Kunst:
1.
Gestaltung, Kunst, Kultur,
2.
Information und Kommunikation.

6 Prüfungsfächer im Ergänzungsbereich sind:

a.
für die Ausrichtung Technik, Architektur, Life Sciences:
1.
Geschichte und Politik,
2.
Wirtschaft und Recht;
b.
für die Ausrichtung Wirtschaft und Dienstleistungen:
1.
Geschichte und Politik,
2.
Technik und Umwelt im Typ Wirtschaft sowie Wirtschaft und Recht im Typ Dienstleistungen;
c.
für die Ausrichtung Gesundheit und Soziales:
1.
Geschichte und Politik,
2.
Wirtschaft und Recht im Hinblick auf den FH-Fachbereich Gesundheit sowie Technik und Umwelt im Hinblick auf den FH-Fachbereich soziale Arbeit;
d.
für die Ausrichtung Natur, Landschaft und Lebensmittel:
1.
Geschichte und Politik,
2.
Wirtschaft und Recht;
e.
für die Ausrichtung Gestaltung und Kunst:
1.
Geschichte und Politik,
2.
Technik und Umwelt.

7 Das interdisziplinäre Arbeiten wird im Rahmen einer IDPA geprüft. Die IDPA ist zu einem vorgegebenen Thema und unter Berücksichtigung von zwei vorgegebenen Fächern zu erstellen und zu präsentieren.

Index Fichier unique

Art. 12 Direttive
Art. 14 Organi d’esame e relativi compiti

Art. 13 Materie d’esame e PDI

1 Le materie d’esame di ciascun indirizzo si basano sul PQ MP.

2 Le materie d’esame dell’ambito fondamentale sono, per tutti gli indirizzi:

a.
prima lingua nazionale: tedesco, francese, italiano o romancio;
b.
seconda lingua nazionale: tedesco, francese o italiano;
c.
terza lingua: tedesco, francese, italiano o inglese;
d.
matematica.

3 I candidati indicano le lingue al momento dell’iscrizione. I candidati che scelgono il romancio come prima lingua nazionale devono indicare la lingua prescelta per le altre materie d’esame.

4 I candidati esonerati dall’esame scritto nella seconda lingua nazionale o nella terza lingua devono sostenere un esame orale in detta lingua.

5 Le materie d’esame dell’ambito specifico sono:

a.
per l’indirizzo «tecnica, architettura e scienze della vita»:
1.
scienze naturali,
2.
matematica;
b.
per l’indirizzo «economia e servizi»:
1.
contabilità finanziaria e analitica,
2.
economia e diritto;
c.
per l’indirizzo «sanità e socialità»:
1.
scienze sociali,
2.
scienze naturali in preparazione al settore di studio SUP «sanità» nonché economia e diritto in preparazione al settore di studio SUP «lavoro sociale»;
d.
per l’indirizzo «natura, paesaggio e alimentazione»:
1.
scienze naturali 1,
2.
scienze naturali 2;
e.
per l’indirizzo «creazione e arte»:
1.
creazione, cultura, arte,
2.
informazione e comunicazione.

6 Le materie d’esame dell’ambito complementare sono:

a.
per l’indirizzo «tecnica, architettura e scienze della vita»:
1.
storia e politica,
2.
economia e diritto;
b.
per l’indirizzo «economia e servizi»:
1.
storia e politica,
2.
tecnica e ambiente nel tipo «economia» nonché economia e diritto nel tipo «servizi»;
c.
per l’indirizzo «sanità e socialità»:
1.
storia e politica,
2.
economia e diritto in preparazione al settore di studio SUP «sanità» nonché tecnica e ambiente in preparazione al settore di studio SUP «lavoro sociale»;
d.
per l’indirizzo «natura, paesaggio e alimentazione»:
1.
storia e politica,
2.
economia e diritto;
e.
per l’indirizzo «creazione e arte»:
1.
storia e politica,
2.
tecnica e ambiente.

7 L’approccio interdisciplinare viene verificato nell’ambito di un PDI. Il PDI deve essere redatto e presentato scegliendo un tema prestabilito e includendo due materie prestabilite.

Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T19:53:26
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20162230/index.html
Script écrit en Powered by Perl