Index Fichier unique

Art. 19 Umfang und Durchführung des Qualifikationsverfahrens mit Abschlussprüfung
Art. 21 Wiederholungen

Art. 20 Bestehen, Notenberechnung, Notengewichtung

1 Das Qualifikationsverfahren mit Abschlussprüfung ist bestanden, wenn:

a.
der Qualifikationsbereich «praktische Arbeit» mit der Note 4 oder höher bewertet wird; und
b.
die Gesamtnote 4 oder höher erreicht wird.

2 Die Gesamtnote ist das auf eine Dezimalstelle gerundete Mittel der gewichteten Noten aus der Summe der Noten der einzelnen Qualifikationsbereiche der Abschlussprüfung sowie der gewichteten Erfahrungsnote. Dabei gilt folgende Gewichtung:

a.
praktische Arbeit: 40 %;
b.
Portfolio: 10 %;
c.
Berufskenntnisse: 15 %;
d.
Allgemeinbildung: 20 %;
e.
Erfahrungsnote: 15 %.

3 Die Note für den Qualifikationsbereich Portfolio ist das auf eine Dezimalstelle gerundete Mittel aus der Summe der Noten für:

a.
die mündliche Präsentation des Portfolios in der Befragung;
b.
die Bewertung der Gestaltung des Portfolios.

4 Die Erfahrungsnote ist das auf eine Dezimalstelle gerundete Mittel der gewichteten Noten aus der Summe der Noten für:

a.
den berufskundlichen Unterricht: 50 %1;
b.
die überbetrieblichen Kurse: 50 %2.

5 Die Note für den berufskundlichen Unterricht ist das auf eine ganze oder halbe Note gerundete Mittel aus der Summe aller Semesterzeugnisnoten des berufskundlichen Unterrichts.

6 Die Note für die überbetrieblichen Kurse ist das auf eine ganze oder halbe Note gerundete Mittel aus der Summe der benoteten Kompetenznachweise.


1 Fassung vom 6. August 2012, in Kraft seit 1. September 2012
2 Fassung vom 6. August 2012, in Kraft seit 1. September 2012

Index Fichier unique

Art. 19 Durata e svolgimento della procedura di qualificazione con esame finale
Art. 21 Ripetizioni

Art. 20 Superamento dell’esame finale, calcolo e ponderazione delle note

1 La procedura di qualificazione con esame finale è superata se:

a.
per il campo di qualificazione «lavoro pratico» viene attribuito il 4 o una nota superiore; e
b.
la nota complessiva raggiunge o supera il 4.

2 La nota complessiva è data dalla media, arrotondata a un decimale, delle note ponderate dei singoli campi di qualificazione dell’esame finale e della nota ponderata dei luoghi di formazione. Vale la seguente ponderazione:

a.
lavoro pratico: 40 per cento;
b.
portfolio: 10 per cento;
c.
conoscenze professionali: 15 per cento;
d.
cultura generale: 20 per cento;
e.
nota dei luoghi di formazione: 15 per cento.

3 La nota del campo di qualificazione «portfolio» è data dalla media arrotondata a un decimale delle note relative:

a.
alla presentazione orale del portfolio;
b.
alla valutazione della realizzazione del portfolio.

4 Per nota dei luoghi di formazione si intende la media arrotondata a un decimale delle note sottoelencate con la seguente ponderazione:

a.
l’insegnamento professionale: 50 per cento1;
b.
i corsi interaziendali: 50 per cento2.

5 Per nota relativa all’insegnamento professionale si intende la media arrotondata al punto o al mezzo punto di tutte le note semestrali relative all’insegnamento professionale.

6 Per nota relativa ai corsi interaziendali si intende la media, arrotondata al punto o al mezzo punto, delle note conseguite nei controlli delle competenze.


1 Versione del 6 agosto 2012, in vigore dal 1° settembre 2012
2 Versione del 6 agosto 2012, in vigore dal 1° settembre 2012

Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T19:45:38
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20091947/index.html
Script écrit en Powered by Perl