Index Fichier unique

Art. VI Organe
Art. VIII Der Nominierungsausschuss

Art. VII Der Rat

1. Der Rat setzt sich aus je einem Vertreter jedes Mitglieds und jedes assoziierten Mitglieds des Instituts zusammen.

2. Der Rat tritt einmal im Jahr zu einer ordentlichen Tagung zusammen. Ausserordentliche Tagungen des Rates werden einberufen:

a)
auf Einladung des Direktoriums;
b)
auf Betreiben von einem Drittel der Mitglieder des Rates.

3. Beobachter können zu Sitzungen des Rates eingeladen werden, verfügen aber über kein Stimmrecht. Assoziierte Mitglieder werden an die Ratssitzungen eingeladen. Sie haben das Recht, an den Sitzungen teilzunehmen und das Wort zu ergreifen, aber sie haben kein Stimmrecht und kein Recht, anderweitig an den Ratsentscheiden teilzunehmen.

4. Der Rat gibt sich eine Geschäftsordnung und wählt für jede Sitzung einen Vorsitzenden.

5. Der Rat:

a)
gibt allgemeine Weisungen in Bezug auf die Arbeit des Instituts;
b)
überprüft die Tätigkeiten des Instituts;
c)
genehmigt auf Empfehlung des Direktoriums mit Zweidrittelmehrheit neue Mitglieder und neue assoziierte Mitglieder des Instituts;
d)
prüft und beschliesst auf Empfehlung des Direktoriums mit Zweidrittelmehrheit die Suspendierung von Mitgliedern und assoziierten Mitgliedern;
e)
ernennt die Mitglieder und den Vorsitzenden des Direktoriums;
f)
ernennt den Nominierungsausschuss;
g)
ernennt die Rechnungsprüfer;
h)
genehmigt die geprüften Finanzberichte.

6. Die Beschlüsse des Rates werden durch Konsens gefasst. Sind alle Anstrengungen unternommen worden, ohne zu einem Konsens zu gelangen, so kann der Vorsitzende beschliessen, eine formelle Abstimmung einzuleiten. Eine formelle Abstimmung findet auch dann statt, wenn dies von einem abstimmenden Mitglied verlangt wird. Sofern in diesem Übereinkommen nichts anderes festgelegt ist, erfolgt eine formelle Abstimmung des Rates mit einfacher Mehrheit der abgegebenen Stimmen. Jedes Mitglied des Rates verfügt über eine Stimme; bei Stimmengleichheit kann der Vorsitzende der Sitzung die ausschlaggebende Stimme abgeben.

Index Fichier unique

Art. VI Organes
Art. VIII Le Comité des candidatures

Art. VII Le Conseil

1. Le Conseil se compose d’un représentant de chaque membre et membre associé de l’Institut.

2. Le Conseil se réunit annuellement en session ordinaire. Il est convoqué en session extraordinaire:

a)
à l’invitation du Conseil d’administration;
b)
à l’initiative d’un tiers des membres du Conseil.

3. Des observateurs peuvent être invités aux séances du Conseil, mais n’ont pas de droit de vote. Les membres associés seront invités aux séances du Conseil. Ils ont le droit de participer ’aux séances du Conseil et d’y prendre la parole, mais n’ont ni le droit de vote ni celui de participer de quelque autre manière aux prises de décisions du Conseil.

4. Le Conseil adopte son règlement intérieur et élit un président pour chaque séance.

5. Le Conseil:

a)
définit les grandes orientations de l’action de l’Institut;
b)
suit l’évolution des activités de l’Institut;
c)
approuve, à la majorité des deux tiers, la nomination de nouveaux membres et membres associés de l’Institut, sur recommandation du Conseil d’administration;
d)
examine et statue, à la majorité des deux tiers, sur la suspension de membres et membres associés, sur recommandation du Conseil d’administration;
e)
nomme les membres et le président du Conseil d’administration;
f)
nomme le Comité des candidatures;
g)
nomme les Commissaires aux comptes;
h)
ratifie le rapport annuel vérifié.

6. Les décisions du Conseil sont adoptées par consensus. Lorsque tous les efforts ont été faits sans qu’il soit possible de parvenir à un consensus, le président peut décider de procéder à un vote formel. Un vote formel doit également avoir lieu lorsqu’un membre titulaire du droit de vote le demande. Sous réserve des dispositions contraires prévues par le présent Accord, un vote formel du Conseil a lieu à la majorité simple des votants. Chaque membre du Conseil dispose d’une voix et, en cas d’égalité des votes, le président de séance a voix prépondérante.

Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Ceci n'est pas une publication officielle. Seule la publication opérée par la Chancellerie fédérale fait foi. Ordonnance sur les publications officielles, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T21:49:31
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20040143/index.html
Script écrit en Powered by Perl