Index Fichier unique

Art. I Gründung, Sitz und Rechtsstellung
Art. III Beziehungen zum Zweck der Zusammenarbeit

Art. II Ziele und Tätigkeiten

1. Ziele des Instituts sind:

a)
die weltweite Förderung und Weiterentwicklung einer nachhaltigen Demokratie;
b)
die weltweite Verbesserung und Konsolidierung demokratischer Wahlverfahren;
c)
die Förderung des Verständnisses der Normen, Regeln und Leitlinien, die auf den Mehrparteienpluralismus und auf demokratische Verfahren Anwendung finden, sowie die Unterstützung der Umsetzung und Verbreitung dieser Normen, Regeln und Leitlinien;
d)
die Stärkung und Unterstützung nationaler Fähigkeiten zur Entwicklung des gesamten Spektrums demokratischer Instrumente;
e)
die Bereitstellung eines Treffpunkts für den Austausch zwischen allen, die an Wahlverfahren im Zusammenhang mit dem Aufbau demokratischer Einrichtungen beteiligt sind;
f)
die Vertiefung der Kenntnisse und die Verbesserung der Weiterbildung auf dem Gebiet der demokratischen Wahlverfahren;
g)
die Förderung der Transparenz, Verantwortlichkeit, Professionalität und Effizienz beim Wahlverfahren im Rahmen der demokratischen Entwicklung.

2. Um die genannten Ziele zu erreichen, kann das Institut:

a)
weltweit Netzwerke auf dem Gebiet der Wahlverfahren entwickeln;
b)
Informationsdienste schaffen und unterhalten;
c)
in Bezug auf die Rolle der Regierung und der Opposition, der politischen Parteien, der Wahlkommissionen, einer unabhängigen Justiz und der Medien sowie in Bezug auf andere Gesichtspunkte des Wahlverfahrens in einem pluralistischen demokratischen Rahmen beratend und unterstützend tätig werden;
d)
innerhalb seines Zuständigkeitsbereichs zur Forschung sowie zur Verbreitung und Anwendung von Forschungsergebnissen ermutigen;
e)
Seminare, Arbeitstreffen und Schulungen zum Thema freie und gerechte Wahlen im Rahmen pluralistischer demokratischer Systeme organisieren und unterstützen;
f)
bei Bedarf andere Tätigkeiten in Bezug auf Wahlen und Demokratie ausüben.

3. Die Mitglieder und die assoziierten Mitglieder übernehmen die in diesem Artikel genannten Ziele und Tätigkeiten des Instituts und verpflichten sich, diese zu fördern und das Institut bei der Durchführung seines Arbeitsprogramms zu unterstützen.

Index Fichier unique

Art. I Création, Siège et Statut
Art. III Relations de Coopération

Art. II Objectifs et Activités

1. L’Institut a pour objectifs:

a)
de promouvoir et faire progresser la démocratie viable dans le monde;
b)
d’améliorer et de consolider les processus électoraux démocratiques dans le monde;
c)
de mieux faire connaître les normes, règles et principes directeurs d’une démocratie pluraliste et des processus démocratiques, et d’en promouvoir l’application et la diffusion;
d)
de renforcer et soutenir la capacité des pays à mettre en oeuvre tout le registre des instruments démocratiques;
e)
d’offrir un point de ralliement pour les échanges entre tous les acteurs des processus électoraux dans le contexte de l’établissement d’institutions démocratiques;
f)
d’améliorer les connaissances et de renforcer l’acquisition de connaissances en matière de processus électoraux démocratiques;
g)
de promouvoir la transparence et l’obligation de rendre des comptes, le professionnalisme et l’efficacité au niveau des processus électoraux dans le contexte du développement démocratique.

2. Aux fins de la réalisation des objectifs précités, l’Institut peut entreprendre les types d’activités suivants:

a)
mettre en place à l’échelle mondiale des réseaux dans le domaine des processus électoraux;
b)
créer et maintenir des services d’information;
c)
fournir avis, conseil et soutien concernant le rôle du gouvernement et de l’opposition, des partis politiques, des commissions électorales, de l’indépendance des institutions judiciaires, des médias et d’autres aspects du processus électoral dans le contexte d’une démocratie pluraliste;
d)
encourager la recherche ainsi que la diffusion et l’application de ses résultats dans la sphère de compétence de l’Institut;
e)
organiser et animer des séminaires, ateliers et actions de formation pour des élections libres et équitables dans le contexte de systèmes démocratiques pluralistes;
f)
entreprendre en tant que de besoin d’autres activités liées aux élections et à la démocratie.

3. Les membres et membres associés souscrivent aux objectifs et activités de l’Institut tels que définis au présent article et s’engagent à les promouvoir et à assister l’Institut dans l’exécution de son programme de travail.

Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Ceci n'est pas une publication officielle. Seule la publication opérée par la Chancellerie fédérale fait foi. Ordonnance sur les publications officielles, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T21:49:31
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/20040143/index.html
Script écrit en Powered by Perl