Index

0.631.242.051

Raccomandazione N. 1/2000 della Commissione mista CE–Svizzera

relativa alla semplificazione di determinati controlli veterinari sui prodotti di origine animale di paesi terzi in transito attraverso il territorio della Comunità europea destinati in Svizzera

del 20 dicembre 2000 (Stato 1° maggio 2001)

La Commissione mista,

visto l’accordo del 21 novembre 19901 tra la Comunità economica europea e la Confederazione svizzera riguardante l’agevolazione dei controlli e delle formalità nei trasporti di merci, in particolare gli articoli 5, 11 paragrafo 1 e 17 paragrafo 1,

considerando che è necessario prevedere la semplificazione di determinati controlli veterinari per i prodotti di origine animale in transito da un paese terzo destinati in Svizzera,

raccomanda alle parti contraenti dell’accordo:

che le competenti autorità veterinarie delle due parti cooperino, secondo la procedura stabilita in allegato, nell’effettuare i controlli all’uscita richiesti per le partite in transito che rientrano nell’ambito d’applicazione della direttiva 97/78/CE del Consiglio, del 18 dicembre 1997, che fissa i principi relativi all’organizzazione dei controlli veterinari per i prodotti che provengono dai paesi terzi e che sono introdotti nella Comunità.

Fatto a Bruxelles, addì 20 dicembre 2000.

Per la Commissione mista

Il presidente: A. Wiedow


  Allegato

  Applicazione delle disposizioni dell’articolo 11, paragrafo 2, lettera e) della direttiva 97/78/CE del Consiglio

1.
La procedura descritta nel presente allegato si applica ai seguenti posti d’ispezione frontalieri:
Francia:

Saint-Julien/Bardonnex

Francia:

Saint-Louis/Bâle

Germania:

Weil am Rhein/Basel

Germania:

Konstanz -Autobahn/Kreuzlingen

Germania:

Bietingen/Thayngen

Italia:

Ponte Chiasso/Chiasso

Italia:

Gran San Bernardo/Pollein.

2.
La procedura si applica a tutti i prodotti di origine animale ad eccezione del latte e dei prodotti lattiero-caseari, delle uova e degli ovoprodotti e del miele.
3.
All’atto del controllo all’entrata delle partite in Svizzera effettuato dalle autorità veterinarie svizzere, queste prendono in consegna i certificati dell’allegato B che accompagnano le partite. Le autorità verificano inoltre in tutti i casi la concordanza tra i certificati dell’allegato B e i prodotti.
4.
In linea di principio il veterinario ufficiale del posto d’ispezione frontaliero della Comunità incontra due volte la settimana il veterinario ufficiale svizzero incaricato del coordinamento per un determinato posto frontaliero al fine di:
esaminare i messaggi della rete informatizzata di collegamento tra autorità veterinarie (ANIMO) ricevuti dai posti d’ispezione frontalieri di arrivo, nonché i certificati dell’allegato B di cui al paragrafo 3 del presente allegato,
esaminare e discutere tutti i problemi conseguenti alle operazioni di transito di cui al presente allegato.


Index

0.631.242.051

Empfehlung Nr. 1/2000 des Gemischten Ausschusses EG-Schweiz

zur Vereinfachung bestimmter Veterinärkontrollen bei der Durchfuhr von Drittlandserzeugnissen tierischen Ursprungs durch die Europäische Gemeinschaft in die Schweiz

vom 20. Dezember 2000 (Stand am 1. Mai 2001)

Der Gemischte Ausschuss

gestützt auf das Abkommen vom 21. November 19901 zwischen der Europäischen Wirtschaftsgemeinschaft und der Schweizerischen Eidgenossenschaft über die Erleichterung der Kontrollen und Formalitäten im Güterverkehr, insbesondere auf die Artikel 5, 11 Absatz 1 und 17 Absatz 1,

in der Erwägung, dass es notwendig ist, bestimmte Veterinärkontrollen für Erzeugnisse tierischen Ursprungs, die aus einem Drittland durch die Gemeinschaft in die Schweiz befördert werden, zu erleichtern

empfiehlt den Vertragsparteien des Abkommens:

eine Zusammenarbeit der zuständigen Veterinärbehörden beider Parteien in Rahmen der Ausgangskontrollen von Durchfuhrsendungen, die unter die Richtlinie 97/78/EG des Rates vom 18. Dezember 1997 zur Festlegung von Grundregeln für die Veterinärkontrollen von aus Drittländern in die Gemeinschaft eingeführten Erzeugnissen fallen. Für diese Zusammenarbeit gilt das im Anhang vorgesehene Verfahren.

Geschehen zu Brüssel am 20. Dezember 2000.

Im Namen des Gemischten Ausschusses

Der Vorsitzende: A. Wiedow


  Anhang

  Anwendung der Bestimmungen von Artikel 11 Absatz 2 Buchstabe e der Richtlinie 97/78/EG des Rates

1.
Das in diesem Anhang beschriebene Verfahren gilt für folgende Grenzkontrollstellen:
Frankreich:

Saint-Julien/Bardonnex

Frankreich:

Saint-Louis/Bâle

Deutschland:

Weil am Rhein/Basel

Deutschland:

Konstanz -Autobahn/Kreuzlingen

Deutschland:

Bietingen/Thayngen

Italien:

Ponte Chiasso/Chiasso

Italien:

Gran San Bernardo/Pollein.

2.
Das Verfahren gilt für alle tierischen Erzeugnisse mit Ausnahme von Milch und Milcherzeugnissen, Eiern und Eierzeugnissen und Honig.
3.
Bei der Eingangskontrolle von Sendungen in die Schweiz durch die schweizerischen Veterinärbehörden nehmen diese die Anhang B-Bescheinigungen in Empfang, die die Sendungen begleiten. Die Behörden prüfen in jedem Fall auch die Übereinstimmung zwischen den Anhang B-Bescheinigungen und den Erzeugnissen.
4.
Grundsätzlich treffen der amtliche Tierarzt der Gemeinschaftsgrenzkontrollstelle und der amtliche Tierarzt der Schweiz, der mit der Koordinierung einer Grenzkontrollstelle betraut ist, zweimal pro Woche zusammen, um
die von den Eingangsgrenzkontrollstellen erhaltenen Angaben des informatisierten Netzes zum Verbund der Veterinärbehörden (ANIMO) sowie die unter Nummer 3 genannten Anhang B-Bescheinigungen zu prüfen,
alle Probleme im Zusammenhang mit dem in diesem Anhang vorgesehenen Durchfuhrverfahren zu prüfen und zu erörtern.


Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-18T06:47:52
A partir de: http://www.admin.ch/opc/it/classified-compilation/20010329/index.html
Script écrit en Powered by Perl