Fichier unique

Art. 1 Scopo dell’Accordo
Art. 2 Campo d’applicazione
Art. 3 Definizioni
Art. 4 Origine del prodotto
Art. 5 Assicurazioni/forme di garanzia alle quali il presente Accordo si applica
Art. 6 Designazione dell’assicuratore
Art. 7 Quota di riassicurazione
Art. 8 Obblighi del riassicuratore
Art. 9 Obblighi dell’assicuratore
Art. 10 Calcolo e ripartizione dei premi
Art. 11 Modifica dell’origine del prodotto
Art. 12 Regresso
Art. 13 Norme procedurali
Art. 14 Conversione del debito
Art. 15 Valuta
Art. 16 Procedura d’arbitrato
Art. 17 Denuncia e modifica dell’Accordo
I
II
III
IV
V
VI
VII
VIII
I
II
III
§ 1 Osservazione preliminare

HERMES e la GRE hanno concluso un Accordo di reciproca riassicurazione. La presente appendice, che è parte integrante dell’Accordo, disciplina le pertinenti questioni procedurali.

§ 2 Definizioni

Tutti i concetti definiti nell’articolo 3 dell’Accordo, se sono utilizzati nella presente appendice, hanno lo stesso significato.

§ 3 Domanda e risposta provvisorie
a)
Appena una domanda è presentata a uno dei due assicuratori dei crediti, quest’ultimo comunica all’altro il suo desiderio di essere riassicurato, per mezzo del formulario di domanda provvisoria (allegato B).
b)
L’assicuratore dei crediti a cui è chiesta la riassicurazione risponde, entro dieci giorni lavorativi a contare dalla ricezione della domanda, per mezzo del formulario di risposta provvisoria (allegato C). Egli vi segnala anche le eventuali modifiche che auspica (p. es. garanzie supplementari) e indica la sua quota di premio, nel caso in cui quest’ultima non sia conforme ai calcoli dell’assicuratore.
§ 4 Domanda e risposta definitive
a)
Se l’assicuratore potenziale intende accordare una garanzia di credito, lo comunica per mezzo del formulario di domanda definitiva (allegato D).
b)
Il riassicuratore potenziale risponde, entro 30 giorni lavorativi a contare dalla ricezione di questa domanda, per mezzo del formulario di risposta definitiva (allegato E).
Se HERMES assume un impegno di riassicurazione, questo diventa giuridicamente vincolante soltanto con la conferma del servizio tedesco competente (Bundesschuldenverwaltung). HERMES garantisce di procurarsi questa conferma. Il documento emesso dalla «Bundesschuldenverwaltung» resta depositato presso Hermes fino a quando i rischi derivanti dall’impegno diriassicurazione sono decaduti o – in caso di sinistro – fino a quando è stato risposto pienamente ai diritti derivanti dalla riassicurazione. Il documento sarà in seguito restituito alla «Bundesschuldenverwaltung». Per tutta la durata del deposito, la GRE ha il diritto, in qualsiasi momento, di reclamare o di consultare il documento originale. HERMES invia in ogni caso alla GRE una copia della conferma della promessa di copertura.
c)
Una volta emessa la polizza, l’assicuratore conferma al riassicuratore, per scritto e il più presto possibile, il suo impegno di copertura per mezzo del formulario di emissione di una garanzia (allegato F).
d)
I documenti di garanzia sono emessi soltanto quando HERMES ha confermato in maniera giuridicamente vincolante la copertura all’assicuratore. Considerata la laboriosità di questo procedimento, HERMES confermerà in anticipo alla GRE, per mezzo del bollettino di avviso intermedio (allegato G), che assume, in maniera giuridicamente vincolante, la copertura nei confronti dell’esportatore, e le trasmette il formulario di emissione di una garanzia (allegato F) una volta emessi i documenti di garanzia.
§ 5 Premi

Il riassicuratore deve comunicare all’assicuratore, al più tardi alla ricezione del formulario di emissione di una garanzia (allegato F), un numero di conto, di fattura o di riferimento, affinché l’assicuratore possa (conformemente all’art. 10 n. 2, nei 30 giorni lavorativi a contare dalla ricezione del versamento del premio) versare il premio di riassicurazione (art. 10 n. 1).

§ 6 Comunicazione di un non pagamento

L’assicuratore deve trasmettere immediatamente al riassicuratore l’informazione secondo cui un debitore non ha effettuato un versamento destinato ad ammortizzare un credito coperto dalla polizza.

§ 7 Sinistro

Se, in caso di sinistro, l’assicuratore fa valere un diritto presso il riassicuratore, deve dare a quest’ultimo le indicazioni seguenti:

il pertinente numero di riferimento,
l’importo totale ancora non pagato e la data di scadenza,
l’importo totale che l’assicuratore deve pagare,
la quota del riassicuratore nell’indennizzo pagato dall’assicuratore,
il motivo dell’indennizzo (rischio realizzato),
la data del pagamento dell’indennizzo.
§ 8 Rimborsi

In caso di rimborso, l’assicuratore deve dare al riassicuratore le indicazioni seguenti:

il pertinente numero di riferimento,
l’ammontare totale che egli ha riscosso,
i costi di riscossione che egli ha pagato,
la quota del riassicuratore nel rimborso netto,
la data del rimborso,
i tassi d’interesse in vigore,
il numero dei giorni in cui l’interesse è stato riscosso,
(se necessario) i corsi di cambio.
§ 9 Estinzione degli obblighi
Fichier unique

Art. 1 Vertragszweck
Art. 2 Anwendungsfälle
Art. 3 Definitionen
Art. 4 Leistungsursprung
Art. 5 Versicherungen/Deckungsformen, für die dieser Vertrag gilt
Art. 6 Bestimmung des Versicherers
Art. 7 Rückversicherungsanteil
Art. 8 Verpflichtungen des Rückversicherers
Art. 9 Verpflichtungen des Versicherers
Art. 10 Prämienberechnung und -verteilung
Art. 11 Änderung des Leistungsursprungs
Art. 12 Regressmassnahmen
Art. 13 Verfahrensregeln
Art. 14 Umschuldung
Art. 15 Währung
Art. 16 Schiedsverfahren
Art. 17 Kündigung und Vertragsänderung
I
II
III
IV
V
VI
VII
VIII
I
II
III
§ 1 Vorbemerkung

HERMES und ERG haben einen Vertrag über wechselseitige Rückversicherungs-verpflichtungen abgeschlossen. Diese Anlage regelt Verfahrensangelegenheiten im Zusammenhang mit dem genannten Vertrag und ist Bestandteil dieses Vertrages.

§ 2 Definitionen

Alle in Artikel 3 des Vertrages definierten Begriffe haben dieselbe Bedeutung, auch soweit sie in dieser Anlage verwendet werden.

§ 3 Vorläufiger Antrag und vorläufige Antwort
a)
Sobald bei einem der beiden Kreditversicherer ein Antrag eingeht, den dieser möglicherweise bei dem anderen rückversichern möchte, teilt er das dem anderen Kreditversicherer mit dem vorläufigen Antragsformular (Anhang B) mit.
b)
Der als Rückversicherer angesprochene Kreditversicherer beantwortet die Mitteilung innerhalb von 10 Arbeitstagen nach Empfang mit dem vorläufigen Antwortformular (Anhang C). Darin teilt der potenzielle Rückversicherer auch etwaige Änderungswünsche (z.B. zusätzliche Sicherheiten) mit und gibt gegebenenfalls seinen von den Berechnungen des Versicherers abweichenden Prämiensatz an.
§ 4 Endgültiger Antrag und endgültige Antwort
a)
Will der potenzielle Versicherer eine Exportkreditversicherung ausstellen, teilt er das mit dem endgültigen Antragsformular (Anhang D) mit.
b)
Der potenzielle Rückversicherer beantwortet den endgültigen Antrag innerhalb von 30 Arbeitstagen nach dessen Empfang mit dem endgültigen Antwortformular (Anhang E).
Erteilt Hermes eine Rückversicherungszusage, ist zu deren rechtlicher Verbindlichkeit die Beurkundung durch die Bundesschuldenverwaltung erforderlich. Hermes sichert zu, diese Beurkundung einzuholen. Das von der Bundesschuldenverwaltung ausgefertigte Dokument bleibt bei Hermes so lange in Verwahrung, bis die Risiken aus der Rückversicherungszusage erloschen oder – im Schadensfall – die Ansprüche aus der Rückversicherung vollständig erfüllt sind. Danach wird es der Bundesschuldenverwaltung zurückgegeben. Während des Verwahrzeitraumes steht ERG jederzeit das Recht zu, das Original-Dokument herauszuverlangen oder einzusehen. In jedem Fall übersendet Hermes eine Kopie der Beurkundung der Deckungszusage an ERG.
c)
Nach der Ausstellung der Police wird der Versicherer dem Rückversicherer die Übernahme der Deckung mit dem Garantieausstellungsformular (Anhang F) baldmöglichst schriftlich bestätigen.
d)
Erst nachdem Hermes dem Exporteur die Deckung rechtsverbindlich zugesagt hat, werden die Garantiedokumente ausgestellt. Da dies in der Regel eine gewisse zeitliche Verzögerung mit sich bringt, wird Hermes in solchen Fällen der ERG die gegenüber dem Exporteur rechtsverbindliche Deckungsübernahme vorab mit der Zwischennachricht (Anhang G) mitteilen und das Garantieausstellungsformular (Anhang F) nach Ausstellung der Garantiedokumente übermitteln.
§ 5 Prämien

Der Rückversicherer hat dem Versicherer spätestens nach Erhalt des Garantieausstellungsformulars (Anhang F) ein Konto und eine Rechnungs- oder Referenznummer mitzuteilen, damit der Versicherer (gemäss Art. 10 Ziff. 2 innerhalb von 30 Arbeitstagen nach dem Zahlungseingang der Prämie) die Rückversicherungsprämie (Art. 10 Ziff. 1) überweisen kann.

§ 6 Mitteilung der Nichtzahlung

Der Versicherer hat den Rückversicherer unverzüglich zu informieren, wenn ihm mitgeteilt wird, daß ein Schuldner eine fällige Zahlung für die Tilgung einer von der Police gedeckten Forderung nicht geleistet hat.

§ 7 Schadenfall

Macht der Versicherer im Schadenfall einen Anspruch gegen den Rückversicherer geltend, hat er ihm folgende Angaben zu machen:

die zugehörige Referenznummer,
den überfälligen Gesamtbetrag und das Fälligkeitsdatum,
den Gesamtanspruch, den der Versicherer zu bezahlen hat,
den Anteil des Rückversicherers an der vom Versicherer gezahlten Entschädigung,
den Grund für die Entschädigung (eingetretenes Risiko),
das Datum der Zahlung der Entschädigung.
§ 8 Rückflüsse

Der Versicherer hat dem Rückversicherer im Rückflussfall folgende Angaben zu machen:

die zugehörige Referenznummer,
den Gesamtbetrag, der vom Versicherer beigetrieben wurde,
die Betreibungsaufwendungen, die der Versicherer gezahlt hat,
den Anteil des Rückversicherers am Nettorückfluss,
das Datum des Rückflusses,
die geltenden Zinssätze,
die Anzahl der Zinstage,
(gegebenenfalls) die Wechselkurse.
§ 9 Ende der Verpflichtungen
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2020) - A propos
Page générée le: 2020-04-26T00:47:58
A partir de: http://www.admin.ch/opc/it/classified-compilation/20002797/index.html
Script écrit en Powered by Perl