Index Fichier unique

Art. 1
Art. 3

Art. 2

1. Per quanto concerne il controllo effettuato nell’ufficio di Pontarlier, la zona comprende:

a)
il binario unico dalla frontiera sino ai raccordi dei binari A e B nella stazione di Pontarlier.
b)
Nella stazione di Pontarlier, lo spazio delimitato a nord dal marciapiede 2 e dal binario A (incluso) e, verso sud, dal marciapiede 3 e dal binario B (incluso).
c)
Le parti, menzionate nel paragrafo 2 più sotto, dell’edificio denominato «Visita dogana viaggiatori» sul piano della stazione di Pontarlier, aggiornato al 3 aprile 1967.

2. La zona è suddivaisa in due settori:

a)
un settore utilizzato in comune dagli agenti dei due Stati, comprendente:
le parti di territorio menzionate più sopra nel numero 1 lettere a, b, c;
a pianterreno dell’edificio denominato «Visita dogana viaggiatori», la sala di visita per i viaggiatori e il locale destinato al deposito dei bagagli sotto dogana e, durante la sosta in stazione dei treni internazionali di viaggiatori, la sala d’attesa;
nel predetto edificio, l’accesso agli uffici dei servizi della polizia svizzera (corridoio del pianterreno, scala, corridoio del 1° piano);
b)
un settore riservato agli agenti svizzeri, comprendente:
nell’edificio posto tra i binari A e B e designato con «Visita dogana viaggiatori», a pianterreno, ad est della sala visite, due locali, di cui uno destinato alla perquisizione dei viaggiatori e, al primo piano sul lato sud del corridoio, l’ultimo ufficio, utilizzato dalla Polizia svizzera.
Index Fichier unique

Art. 1
Art. 3

Art. 2

1. Bezüglich der in Pontarlier vorgenommenen Grenzabfertigung umfasst die Zone:

a.
die Einspurlinie von der Grenze bis zum Zusammenschluss der Geleise A und B im Bahnhof Pontarlier.
b.
im Bahnhof Pontarlier das im Norden durch den Gehsteig 2 und das Geleise A (inkl.) und im Süden durch den Gehsteig 3 und das Geleise B (inkl.) begrenzte Gebiet.
c.
die unter Ziffer 2 genannten Teile des Gebäudes, das auf dem Übersichtsplan des Bahnhofes Pontarlier vom 3. April 1967 mit «Visite de la douane-voyageurs» bezeichnet ist.

2. Die Zone ist in zwei Sektoren eingeteilt:

a.
einen von den Bediensteten beider Staaten gemeinsam benützten Sektor umfassend:
die hievor unter Ziffer 1 Buchstaben a, b und c aufgeführten Gebietsteile;
im Erdgeschoss des mit «Visite de la douane-voyageurs» bezeichneten Gebäudes den Abfertigungsraum für Reisende, den Lagerraum für Zollgut und, für die Dauer des Aufenthalts internationaler Züge im Bahnhof, den Wartsaal;
im gleichen Gebäude der Zugang zu den Büros der Schweizer Polizei (Korridor im Erdgeschoss, Treppe, Korridor im 1. Stock);
b.
einen den schweizerischen Bediensteten vorbehaltenen Sektor, umfassend:
im Erdgeschoss des zwischen den Gleisen A und B gelegenen, mit «Visite de la douane-voyageurs» bezeichneten Gebäudes, östlich des Abfertigungsraums, zwei Lokale, von denen eines als Durchsuchungsraum bestimmt ist, sodann im ersten Stock auf der Südseite des Korridors das letzte Büro, welches von der Schweizer Polizei verwendet wird.
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-18T06:55:23
A partir de: http://www.admin.ch/opc/it/classified-compilation/20001598/index.html
Script écrit en Powered by Perl