Fichier unique

Art. I
Art. II
Art. III
Art. IV
Art. V
Art. VI
Art. VII
Art. VIII
Art. IX
Art. X
Art. XI
Art. XII
Art. XIII
Art. XIV
Art. XV
Art. XVI
Art. XVII
Art. 1

Unter das Abkommen fallendes Kernmaterial kann unter folgenden Bedingungen wiederaufgearbeitet werden:

A)
Die Wiederaufarbeitung wird unter Agentur—Kontrolle vorgenommen, zum Zwecke der Energienutzung und Bewirtschaftung des in abgebrannten Brennelementen enthaltenen Materials, im Rahmen des Brennstoffkreislauf—Programmes, das in einem Vollzugsabkommen festgelegt wurde.
B)
Das abgetrennte Plutonium wird unter Agentur—Kontrolle gelagert und verwendet in Übereinstimmung mit dem Brennstoffkreislauf—Programm, das in einem Vollzugsabkommen vereinbart wurde.
C)
Die Wiederaufarbeitung und Verwendung des abgetrennten Plutoniums für andere friedliche, nicht—explosive Zwecke einschliesslich der Forschung werden nur unter Bedingungen durchgeführt, welche die Parteien im Anschluss an Konsultationen gemäss Artikel 2 dieser Beilage vorher schriftlich vereinbarten.
Art. 2

Innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt eines Gesuches von einer der beiden Vertragsparteien werden Konsultationen durchgeführt, um:

A)
die Durchführung der Bestimmungen dieser Beilage zu überprüfen;
B)
allfällige Abänderungen der Vollzugsvereinbarung zu prüfen, wie es dort vorgesehen ist;
C)
Verbesserungen der internationalen Kontrollen und anderer Kontrolltechniken, einschliesslich der Etablierung neuer und allgemein angenommener internationaler Mechanismen für Wiederaufarbeitung und für das Plutonium, zu berücksichtigen;
D)
Abänderungen dieser Beilage – insbesondere im Hinblick auf die Berücksichtigung der in Abschnitt C) erwähnten Verbesserungen –, die von der einen oder anderen Vertragspartei vorgeschlagen werden, zu erwägen;
E)
Vorschläge für die Wiederaufarbeitung und Verwendung des abgetrennten Plutoniums für andere friedliche, nicht—explosive Zwecke, einschliesslich der Forschung im Sinne von Artikel 1 C) dieser Beilage, zu prüfen.
Art. 3 Briefwechsel vom 28. Januar 1986
Fichier unique

Art. 1
Art. II
Art. III
Art. IV
Art. V
Art. VI
Art. VII
Art. VIII
Art. IX
Art. X
Art. XI
Art. XII
Art. XIII
Art. XIV
Art. XV
Art. XVI
Art. XVII
Art. 1

I MNSA possono essere ritrattati in base alle condizioni seguenti:

(A)
Il ritrattamento sarà effettuato, sotto le garanzie dell’Agenzia, allo scopo di utilizzare le risorse energetiche e di gestire le materie contenute nei combustibili irradiati, conformemente al programma relativo al ciclo del combustibile come formulato e messo per scritto in un accordo d’esecuzione.
(B)
Il plutonio separato sarà immagazzinato e utilizzato sotto le garanzie dell’Agenzia conformemente al programma relativo al ciclo del combustibile come formulato e messo per scritto in un accordo d’esecuzione.
(C)
Il ritrattamento e l’utilizzazione del plutonio separato in vista di altre applicazioni pacifiche e non esplosive, compresa la ricerca, saranno intrapresi soltanto a condizioni convenute per scritto tra le Parti in seguito a consultazioni tenute conformemente all’Articolo 2 del presente Allegato.
Art. 2

Consultazioni si svolgeranno nei 30 giorni seguenti il ricevimento della domanda dell’una o dell’altra Parte:

(A)
onde passare in rassegna il funzionamento delle disposizioni del presente Allegato;
(B)
onde esaminare modifiche di un accordo d’esecuzione, come previsto dal presente Accordo;
(C)
in vista di tenere conto dei miglioramenti delle garanzie internazionali ed altre tecniche di controllo, compresa l’instaurazione di meccanismi internazionali nuovi e generalmente accettati, relativi al ritrattamento e al plutonio;
(D)
per esaminare le modifiche del presente Allegato, proposte da una o dall’altra delle Parti, in particolare per tenere conto dei miglioramenti a cui si fa riferimento al paragrafo (C) del presente Articolo;
(E)
per esaminare le proposte di ritrattamento e d’impiego del plutonio separato in vista di altre applicazioni pacifiche non esplosive, compresa la ricerca, di cui nell’Articolo 1 (C) del presente Allegato.
Art. 3 Scambi di lettere del 26 gennaio 1986
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-18T11:10:06
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19860012/index.html
Script écrit en Powered by Perl