Index Fichier unique

Art. XII
Art. XIV

Art. XIII

1. Les autorités compétentes des deux Parties se consulteront annuellement, ou à tout moment à la demande de l’une des Parties, afin d’assurer l’application efficace du présent Accord. Les Parties peuvent inviter conjointement l’Agence à participer à ces consultations.

2. Si des matières nucléaires soumises au présent Accord se trouvent sur le territoire d’une Partie, cette Partie communiquera par écrit à l’autre Partie, à la demande de celle—ci, les conclusions générales des plus récents rapports faits par l’Agence sur ses activités de vérification sur le territoire de ladite Partie pour les installations concernées.

3. Les autorités compétentes des deux Parties concluront un arrangement administratif afin d’assurer le respect effectif des obligations du présent Accord. Un arrangement administratif conclu en application des dispositions du présent paragraphe peut être modifié avec l’accord des autorités compétentes des deux Parties.

4. Les frais engagés au titre des rapports et des documents que l’une ou l’autre partie est tenue de fournir aux termes de l’arrangement administratif visé au par. 3 de cet Article doivent être assumés par la Partie qui est tenue de fournir ces rapports ou documents.

5. Les Parties prendront, en accord avec leurs lois et règlements, toutes les précautions appropriées pour préserver le caractère confidentiel des secrets commerciaux et industriels ainsi que des autres informations confidentielles reçues en application du présent Accord et désignées comme telles par la Partie fournisseur.

Index Fichier unique

Art. XII
Art. XIV

Art. XIII

1. Die zuständigen Behörden beider Vertragsparteien führen jährlich, oder auf Verlangen einer Partei zu jeder anderen Zeit, Konsultationen durch, um die wirksame Durchführung dieses Abkommens zu gewährleisten. Die Vertragsparteien können gemeinsam die Agentur zur Teilnahme an solchen Konsultationen einladen.

2. Wenn sich dem Abkommen unterstelltes Kernmaterial im Staatsgebiet der einen Vertragspartei befindet, dann teilt diese Partei der anderen auf deren Verlangen hin schriftlich die Gesamtergebnisse der jüngsten Berichte der Agentur über deren Kontrolltätigkeiten im Gebiete der betreffenden Vertragspartei in bezug auf die betroffenen Anlagen mit.

3. Die zuständigen Behörden beider Vertragsparteien schliessen eine Verwaltungsvereinbarung ab, um die wirksame Durchführung der Verpflichtungen dieses Abkommens zu gewährleisten. Eine im Sinne dieses Abschnittes beschlossene Verwaltungsvereinbarung kann im Einvernehmen der zuständigen Behörden beider Parteien geändert werden.

4. Die Kosten für Berichte und Bestandesaufnahmen, welche eine der Vertragsparteien im Rahmen der in Abschnitt 3 dieses Artikels erwähnten Verwaltungsvereinbarung zu erstatten hat, werden von der Partei getragen, welche diese Berichte und Bestandesaufnahmen erstatten muss.

5. Die Vertragsparteien werden in Übereinstimmung mit ihren Gesetzen und Vorschriften alle angemessenen Vorsichtsmassnahmen treffen, um die Vertraulichkeit von kommerziellen und industriellen Geheimnissen und anderen vertraulichen Informationen zu bewahren, welche sie aufgrund dieses Abkommens erhalten haben und welche vom Lieferstaat als solche bezeichnet worden sind.

Ceci n'est pas une publication officielle. Seule la publication opérée par la Chancellerie fédérale fait foi. Ordonnance sur les publications officielles, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-18T11:10:04
A partir de: http://www.admin.ch/opc/fr/classified-compilation/19860012/index.html
Script écrit en Powered by Perl