Index Fichier unique

Art. 1
Art. 3 Condizioni

Art. 2 Campo d’applicazione

1 La Confederazione sussidia la costruzione, nei limiti dei crediti stanziati, l’ampliamento e la trasformazione dei seguenti istituti, pubblici e privati:1

a.
stabilimenti per l’esecuzione di pene di reclusione e di detenzione (art. 37 Codice penale, CP2);
b.
stabilimenti e sezioni di stabilimenti specializzate per l’esecuzione di pene privative della libertà di breve durata (art. 37bis e 39 CP);
c.
stabilimenti per misure di sicurezza sottoposti ad una autorità competente per l’esecuzione delle pene e delle misure (art. 42 a 44 CP);
d.
case d’educazione al lavoro per giovani adulti (art. 100bis CP);
e.
sezioni specializzate per persone penalmente collocate in stabilimenti non sottoposti ad un’autorità competente per l’esecuzione delle pene e delle misure (art. 40, 42 a 44 e 100bis CP);
f.
istituti specializzati per persone liberate condizionalmente o a titolo di prova o condannate con sospensione condizionale della pena (art. 38, 41 e 45 CP);
g.
case per fanciulli e adolescenti, nelle quali almeno un terzo dei giorni di permanenza riguardi persone penalmente collocate oppure quando tali case siano indispensabili all’esecuzione di misure penali (art. 82 segg. e 89 segg. CP).

2 La Confederazione può sussidiare la costruzione, l’ampliamento e la trasformazione di istituti specializzati per fanciulli, adolescenti e giovani adulti fino a 22 anni, il cui comportamento sociale è particolarmente turbato, purché questi istituti accolgano anche persone penalmente collocate.3

3 Mediante decreto federale semplice, l’Assemblea federale accorda un credito d’impegno pluriennale per le assegnazioni di cui ai capoversi 1 e 2.4


1 Nuovo testo giusta il n. 3 dell’all. della L del 5 ott. 1990 sui sussidi, in vigore dal 1° apr. 1991 (RU 1991 857; FF 1987 I 297).
2 RS 311.0
3 Nuovo testo giusta il n. II 3 della LF del l7 ott. 1994, in vigore dal 1° gen. 1996 (RU 1995 1126; FF 1993 I 921).
4 Introdotto dal n. 3 dell’all. della L del 5 ott. 1990 sui sussidi (RU 1991 857; FF 1987 I 297). Nuovo testo giusta il n. I 3 della LF del 17 mar. 2017 sul programma di stabilizzazione 2017–2019, in vigore dal 1° gen. 2018 (RU 2017 5205; FF 2016 4135).

Index Fichier unique

Art. 1
Art. 3 Voraussetzungen

Art. 2 Geltungsbereich

1 Der Bund gewährt im Rahmen der bewilligten Kredite Beiträge an den Neu—, Aus- und Umbau folgender öffentlichen und privaten Einrichtungen:1

a.
Anstalten für den Vollzug von Zuchthaus- und Gefängnisstrafen (Art. 37 des Strafgesetzbuches2 – StGB);
b.
Anstalten und spezialisierte Anstaltsabteilungen für kurze Freiheitsstrafen (Art. 37bis und 39 StGB);
c.
Anstalten für sichernde Massnahmen, die einer für den Straf- und Massnahmenvollzug zuständigen Behörde unterstellt sind (Art. 42–44 StGB);
d.
Arbeitserziehungsanstalten für junge Erwachsene (Art. 100bis StGB);
e.
spezialisierte Abteilungen für strafrechtlich Eingewiesene in Anstalten, die nicht einer für den Straf- und Massnahmenvollzug zuständigen Behörde unterstellt sind (Art. 40, 42–44 und 100bis StGB);
f.
spezialisierte Einrichtungen für bedingt oder probeweise aus einer Freiheitsstrafe oder Massnahme Entlassene und für bedingt Verurteilte (Art. 38, 41 und 45 StGB);
g.
Heime für Kinder und Jugendliche, in denen mindestens ein Drittel der Aufenthaltstage auf strafrechtlich Eingewiesene entfällt oder die für den Vollzug strafrechtlicher Massnahmen unerlässlich sind (Art. 82 ff. und 89 ff. StGB).

2 Der Bund kann Beiträge gewähren an den Neu—, Aus- und Umbau spezialisierter Einrichtungen für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene bis zum 22. Altersjahr, die in ihrem Sozialverhalten erheblich gestört sind, sofern diese Einrichtungen auch strafrechtlich Eingewiesene aufnehmen.3

3 Die Bundesversammlung bewilligt mit einfachem Bundesbeschluss einen mehrjährigen Verpflichtungskredit für die Zusicherungen nach den Absätzen 1 und 2.4


1 Fassung gemäss Anhang Ziff. 3 des Subventionsgesetzes vom 5. Okt. 1990, in Kraft seit 1. April 1991 (AS 1991 857; BBl 1987 I 369).
2 SR 311.0
3 Fassung gemäss Ziff. II 3 des BG vom 7. Okt. 1994, in Kraft seit 1. Jan. 1996 (AS 1995 1126; BBl 1993 I 1169).
4 Eingefügt durch Anhang Ziff. 3 des Subventionsgesetzes vom 5. Okt. 1990 (AS 1991 857; BBl 1987 I 369). Fassung gemäss Ziff. I 3 des BG vom 17. März 2017 über das Stabilisierungsprogramm 2017–2019, in Kraft seit 1. Jan. 2018 (AS 2017 5205; BBl 2016 4691).

Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T10:32:10
A partir de: http://www.admin.ch/opc/it/classified-compilation/19840227/index.html
Script écrit en Powered by Perl