Index Fichier unique

Art. 2

Art. 1

(1) Jedes Erzeugnis, welches eine falsche Angabe trägt, durch welche eines der Länder, auf welche das gegenwärtige Abkommen Anwendung findet, oder ein darin befindlicher Ort unmittelbar oder mittelbar als Land oder Ort des Ursprungs bezeichnet wird, wird bei der Einfuhr in ein jedes der genannten Länder beschlagnahmt.

(2) Die Beschlagnahme erfolgt auch in dem Land, in welchem die falsche Herkunftsbezeichnung angebracht worden ist, oder in demjenigen, in welchem das mit dieser falschen Bezeichnung versehene Erzeugnis eingeführt worden ist.

(3) Wenn die Gesetzgebung eines Landes die Beschlagnahme bei der Einfuhr nicht zulässt, so tritt an Stelle der Beschlagnahme das Einfuhrverbot.

(4) Wenn die Gesetzgebung eines Landes weder die Beschlagnahme bei der Einfuhr noch das Einfuhrverbot noch die Beschlagnahme im Innern zulässt, so treten, bis diese Gesetzgebung entsprechend geändert ist, an die Stelle dieser Massnahmen die Klagen und Rechtsbehelfe, welche das Gesetz dieses Landes in einem solchen Fall den Staatsangehörigen zusichert.

(5) In Ermangelung besonderer Zwangsvorschriften zur Unterdrückung falscher Herkunftsbezeichnungen sind die entsprechenden Zwangsvorschriften der Gesetze über die Marken oder die Handelsnamen anwendbar.

Index Fichier unique

Art. 2

Art. 1

(1) Ogni prodotto che porti una falsa indicazione di provenienza, in cui uno dei paesi ai quali si applica il presente Accordo, o un luogo situato in uno di essi, fosse direttamente o indirettamente indicato come paese o come luogo d’origine, sarà sequestrato all’importazione in ciascuno dei detti paesi.

(2) Il sequestro sarà eseguito anche nel paese in cui la falsa indicazione di provenienza sarà stata apposta, o in quello in cui sarà stato importato il prodotto portante questa falsa indicazione.

(3) Se la legislazione di un paese non ammette il sequestro all’importazione, questo sequestro sarà sostituito col divaieto di importazione.

(4) Se la legislazione di un paese non ammette né il sequestro al momento dell’importazione, né il divaieto di importazione, né il sequestro nell’interno, e nell’attesa che questa legislazione sia modificata in conformità, dette misure saranno sostituite coi rimedi di diritto che la legge di quel paese assicura in simili casi ai nazionali.

(5) In mancanza di sanzioni speciali che assicurino la repressione delle false indicazioni di provenienza, saranno applicate le sanzioni previste dalle disposizioni corrispondenti delle leggi sui marchi o sulle designazioni commerciali.

Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T23:09:16
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19340047/index.html
Script écrit en Powered by Perl