Index Fichier unique

Art. 7
Art. 9

Art. 8

Auf keinen Fall sollen die Staatsangehörigen eines jeden der vertragschliessenden Teile anderen oder höheren Steuern, Gebühren oder Abgaben irgendwelcher Art unterliegen als die Inländer.1

Sollten sich jedoch zwischen den vertragschliessenden Teilen Fälle von Doppelbesteuerung ergeben, so können sie Vergünstigungen, die von einem von ihnen durch ein Abkommen zur Vermeidung der Doppelbesteuerung mit einem dritten Staate vereinbart sind, nicht in Anspruch nehmen.


1 Siehe Fussn. zu Art. 2.

Index Fichier unique

Art. 7
Art. 9

Art. 8

In nessun caso i cittadini di ciascuna delle Parti contraenti saranno assoggettati a imposte, contribuzioni o tasse di qualsiasi natura, divaerse o più elevate o più onerose di quelle che fossero imposte ai nazionali.1

Tuttavia, se dei casi di doppia imposizione avessero a verificarsi tra le Parti contraenti, queste non potranno pretendere di beneficiare dei vantaggi stipulati in una convenzione concernente la doppia imposizione, conchiusa dall’una di esse con un terzo Stato.


1 Vedi la nota all’art. 2.

Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T22:08:59
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19330060/index.html
Script écrit en Powered by Perl