Index Fichier unique

Art. 9
Art. 111

Art. 10

Per quanto concerne la navigazione interna, come pure tutte le gravezze e tasse relative ad essa, nessuna delle alto Parti contraenti tratterà, sulle sue vie d’acqua interne, naturali o artificiali, o ne’ suoi porti aperti al traffico, le navi della navigazione interna dell’altra Parte che compiono trasporti tanto fra porti delle due reti interne nazionali quanto fra due porti d’una stessa rete interna nazionale, i loro carichi ed equipaggi in modo meno favorevole che le navi della navigazione interna i carichi e gli equipaggi de suoi propri sudditi ed imprese o che quelli della nazione più favorita.

Se dei sudditi dell’una delle alte Parti contraenti che non hanno nel territorio dell’altra Parte la sede dei loro affari o una filiale, succursale o agenzia, si dedicano alla navigazione tra località situate in Stati divaersi ed estendono la loro industria di trasporto al territorio dell’altro Stato contraente o toccano i porti e gli scali di questo Stato, essi non potranno essere soggetti ad alcuna imposta o tassa per la loro attività professionale nel territorio dell’altra parte.

Sono considerati come navi della navigazione interna delle alto Parti contraenti i battelli destinati a navigare principalmente sui fiumi, canali e laghi e che appartengono a cittadini o ad imprese delle alto Parti contraenti o sono noleggiati da esse.

Index Fichier unique

Art. 9
Art. 111

Art. 10

Hinsichtlich der Binnenschiffahrt und aller damit verbundenen Abgaben und Gebühren wird keiner der beiden hohen vertragschliessenden Teile auf seinen natürlichen oder künstlichen Binnenschiffahrtswegen oder in seinen dem Verkehr geöffneten Häfen die Binnenschiffe des andern Teiles, welche Transporte sowohl zwischen Häfen der beiden inländischen Binnenschiffahrtsnetze als auch zwischen zwei Häfen des gleichen inländischen Binnenschiffahrtsnetzes ausführen, deren Ladungen und Besatzungen weniger günstig behandeln als die Binnenschiffe, Ladungen und Besatzungen seiner eigenen Staatsangehörigen und Unternehmungen oder diejenigen der meistbegünstigten Nation.

Betreiben Angehörige des einen der hohen vertragschliessenden Teile, ohne im Gebiet des andern Teiles den Geschäftssitz oder eine Filiale, Zweigniederlassung oder Agentur zu haben, die Schiffahrt zwischen den Plätzen verschiedener Staatsgebiete und erstrecken sie den Schiffahrtsbetrieb auf das Gebiet des andern Vertragsstaates oder laufen sie die Häfen und Landungsplätze dieses Staates an, so dürfen sie für ihren Gewerbebetrieb im Gebiete des andern Teiles keiner Steuer oder Abgabe unterworfen werden.

Als Binnenschiffe der hohen vertragschliessenden Teile gelten die Fahrzeuge, die hauptsächlich zur Schiffahrt auf den Flüssen, Kanälen und Seen bestimmt sind und Staatsangehörigen oder Unternehmungen der hohen vertragschliessenden Teile gehören oder von ihnen gechartert sind.

Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-19T08:14:44
A partir de: http://www.admin.ch/opc/it/classified-compilation/19290044/index.html
Script écrit en Powered by Perl