Index Fichier unique

Art. 13
Art. 15

Art. 14

Kommt vor der ständigen Vergleichskommission ein Vergleich nicht zustande, so kann jede Partei verlangen, dass die Streitigkeit dem Ständigen Internationalen Gerichtshof1 unterbreitet werde.

Falls nach Ansicht des Gerichtshofes der Streitfall nicht rechtlicher Natur sein sollte, so kommen die Parteien überein, dass darüber ex aequo et bono zu entscheiden ist.


1 Siehe Fussn. zu Art. 1 Abs. 1.

Index Fichier unique

Art. 13
Art. 15

Art. 14

Mancando la conciliazione davanti la Commissione permanente di conciliazione, ciascuna delle Parti potrà domandare che la vertenza sia sottoposta alla Corte permanente di Giustizia internazionale1.

Nei casi in cui, a parere della Corte, la vertenza non fosse d’ordine giuridico, le Parti convengono che essa sarà risolta ex aequo et bono.


1 Vedi la nota all’art. 1 cpv. 1.

Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T23:06:14
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19260002/index.html
Script écrit en Powered by Perl