S'inscrire à la newsletter
Index

0.142.116.363

Traduzione1

Dichiarazione

fra la Confederazione Svizzera e il Regno dei Paesi Bassi concernente l’avviso reciproco dell’ammissione degli alienati d’uno dei due Stati negli asili dell’altro Stato e della loro uscita da questi istituti

Data il 25 marzo/17 aprile 1909
Entrata in vigore il 17 aprile 1909

Il Consiglio federale svizzero e il Governo di Sua Maestà la Regina dei Paesi Bassi

hanno convenuto quanto segue:

Art. 1

L’internamento d’una persona considerata come attinente svizzera in un asilo d’alienati dei Paesi Bassi, e reciprocamente l’internamento d’un attinente olandese in un asilo d’alienati della Svizzera sarà immediatamente notificato in via diplomatica alle autorità dei paese d’origine.

Art. 2

Nei casi previsti all’articolo 1, l’uscita dai detti istituti sarà notificata nella stessa via.

Art. 3

Le notificazioni previste agli articoli 1 e 21 dovranno menzionare: l’istituto nel quale l’alienato è stato internato o dal quale è uscito; la data del suo internamento o del suo rilascio; il cognome e il nome dell’alienato; la sua professione, la data e il luogo della sua nascita; il luogo ove era domiciliato prima dell’internamento; se possibile i nomi e il domicilio dei suoi genitori, o se sono morti, dei suoi più prossimi parenti, e se l’alienato è maritato o ammogliato, il nome e il domicilio del suo congiunto.

In fede di che, il Consiglio federale svizzero ha firmato la presente dichiarazione, la quale sarà scambiata contro una dichiarazione conforme del Governo di Sua Maestà la Regina dei Paesi Bassi.


1 Conformemente alla risoluzione del Consiglio federale del 30 apr. 1909, i Cantoni devono inviare queste notificazioni al Dipartimento federale di giustizia e polizia.

Berna, 25 marzo 1909.

La Haye, il 17 aprile 1909.

In nome

Il Ministro

del Consiglio federale svizzero:

degli Affari Esteri

Il Presidente della Confederazione,

di Sua Maestà

la Regina dei Paesi Bassi:

Deucher

R. de Marees van Swinderen

Il Cancelliere della Confederazione,


1 Il testo originale è pubblicato sotto lo stesso numero nel’ediz. franc. della presente Raccolta.


Ringier


CS 11 692

Index

0.142.116.363

Übersetzung1

Erklärung zwischen der Schweizerischen Eidgenossenschaft und dem Königreich der Niederlande

betreffend die gegenseitige Mitteilung der Aufnahme von geisteskranken Angehörigen des einen Landes in eine Anstalt des andern Landes und der Entlassung aus einer solchen

Abgegeben am 25. März/17. April 1909
In Kraft getreten am 17. April 1909

Der Schweizerische Bundesrat und die Regierung Ihrer Majestät der Königin der Niederlande

haben vereinbart was folgt:

Art. 1

Jede Unterbringung einer als Schweizer Bürger betrachteten Person in eine Irrenanstalt der Niederlande und umgekehrt diejenigen eines niederländischen Staatsangehörigen in eine Irrenanstalt der Schweiz soll ungesäumt auf dem diplomatischen Wege den Behörden des Heimatstaates zur Kenntnis gebracht werden.

Art. 2

Ebenso ist in den im Artikel 1 vorgesehenen Fällen der Wiederaustritt aus den betreffenden Anstalten auf demselben Wege gegenseitig mitzuteilen.

Art. 3

Die in Artikel 1 und 2 vorgesehenen Mitteilungen1 haben zu enthalten: Die Anstalt, in welche der Geisteskranke aufgenommen worden ist bzw. aus welcher er entlassen wurde; das Datum seiner Internierung oder seiner Entlassung; den Namen und Vornamen des Geisteskranken; seinen Beruf; das Datum und den Ort seiner Geburt; den Ort, wo er vor seiner Unterbringung gewohnt hat; wenn möglich den sowie den Wohnort seiner Eltern oder, sofern diese gestorben sind, seiner nächsten Verwandten; und, im Falle die geisteskranke Person verheiratet ist, die Namen sowie den Wohnort des Ehemannes bzw. der Ehefrau.

Zu Urkund dessen hat der Schweizerische Bundesrat die gegenwärtige Erklärung unterzeichnet, welche gegen eine gleichlautende Erklärung der Regierung Ihrer Majestät der Königin der Niederlande ausgetauscht wird.


1 Gemäss Beschluss des BR vom 30. April 1909 haben die Kantone diese Mitteilungen an das EJPD, Bern, zu richten.

Bern, den 25. März 1909.

Den Haag, den 17. April 1909.

Im Namen

Der Minister

des Schweizerischen Bundesrates,

für auswärtige Angelegenheiten

Der Bundespräsident:

Ihrer Majestät

der Königin der Niederlande:

Deucher

R. de Marees van Swinderen

Der Kanzler der Eidgenossenschaft:


1 Der Originaltext findet sich unter der gleichen Nummer in der französischen Ausgabe dieser Sammlung.


Ringier


BS 11 708

Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.

Droit-bilingue.ch (2019) - A propos
Page générée le: 2020-04-23T22:57:15
A partir de: http://www.admin.ch/opc/it/classified-compilation/19090011/index.html
Script écrit en Powered by Perl