Index Fichier unique

Art. I
Art. III

Art. II

I crimini e delitti che danno luogo all’estradizione sono i seguenti:

  1.
omicidio;
  2.
assassinio;
  3.
parricidio;
  4.
infanticidio;
  5.
veneficio;
  6.
aborto procurato;
  7.
percosse e ferite volontarie che abbiano cagionato la morte senza intenzione di darla, o dalle quali risulti una mutilazione grave e permanente di un membro o di un organo del corpo;
  8.
stupro violento, stupro o altri attentati al pudore;
  9.
attentato al pudore consumato, con o senza violenza, su fanciulli dell’uno o dell’altro sesso d’età inferiore a 14 anni;
10.
bigamia;
11.
ratto e sequestro di persona; soppressione o sostituzione d’infante;
12.
ratto di minorenni;
13.
falsificazione e alterazione di moneta o di carta monetata e di carte di credito aventi corso legale, di azioni e di altri titoli emessi dallo Stato, da corporazioni, da società o da privati; emissione, circolazione o alterazione di francobolli, stampiglie, marche o sigilli dello Stato e dei pubblici uffici; introduzione, emissione o uso, con conoscenza di causa, dei detti oggetti falsificati; uso di documenti o atti falsificati a questi differenti scopi; uso fraudolento o abuso di sigilli, bolli e marchi autentici;
14.
falso in scrittura pubblica o privata; falsificazione di lettere di cambio o di qualunque altro titolo di commercio, e uso di tali documenti falsificati;
15.
falsa testimonianza, subornazione di testimoni o falso giuramento in materia civile o criminale;
16.
corruzione di pubblici ufficiali;
17.
peculato o malversazione di pubblico denaro, concussione commessa da funzionari o da depositari;
18.
incendio volontario; impiego abusivo di esplodenti;
19.
distruzione o danneggiamento volontario di ferrovie, di battelli a vapore, poste, apparecchi e condotte elettriche (telegrafi, telefoni), e qualsiasi atto che mettesse in pericolo il loro esercizio;
20.
rapina, estorsione, furto, ricettazione;
21.
atti volontari commessi per mandare a picco, far naufragare, distruggere, rendere impropria all’uso o deteriorare una nave, quando possa risultarne un pericolo per i terzi;
22.
truffa;
23.
appropriazione indebita e sottrazione fraudolenta;
24.
bancarotta fraudolenta.

Sono compresi nelle qualificazioni che precedono il tentativo e la complicità, quando sieno punibili secondo la legge penale dei paesi contraenti.

L’estradizione sarà consentita per i delitti enumerati qui sopra se i fatti incriminati possono essere puniti con una pena di almeno un anno di prigione, secondo la legislazione delle parti contraenti.

Index Fichier unique

Art. I
Art. III

Art. II

Die Verbrechen und Vergehen, für welche die Auslieferung gewährt wird, sind folgende:

  1.
Totschlag;
  2.
Mord;
  3.
Elternmord;
  4.
Kindesmord;
  5.
Vergiftung;
  6.
Abtreibung der Leibesfrucht;
  7.
absichtliche Körperverletzung, welche, ohne den Vorsatz zu töten, den Tod nach sich gezogen oder eine schwere und dauernde Verstümmelung eines Gliedes oder Organes des Körpers zur Folge gehabt hat;
  8.
Notzucht, Schändung oder anderweitige Angriffe auf die Schamhaftigkeit;
  9.
mit oder ohne Gewalt verübter Angriff auf die Schamhaftigkeit von Kindern beider Geschlechter unter 14 Jahren;
10.
Bigamie;
11.
Wegnahme (Raub) und widerrechtliche Gefangenhaltung von Personen; Unterdrückung oder Unterschiebung von Kindern;
12.
Entführung von Minderjährigen;
13.
Fälschung oder Veränderung von Münzen, Papiergeld, von Kreditpapieren mit gesetzlichem Kurs, von Aktien und andern Werttiteln, ausgegeben vom Staate, von Korporationen, Gesellschaften oder Privatpersonen; Ausgabe, Inverkehrsetzung oder Veränderung von Postmarken, von Stempeln, Marken oder Siegeln des Staates oder öffentlicher Stellen; Einführung, Ausgabe oder Gebrauch der genannten Sachen, in Kenntnis, dass sie gefälscht sind; Gebrauch von gefälschten Urkunden oder Akten der erwähnten Arten; betrügerischer Gebrauch oder Missbrauch von authentischen Siegeln, Stempeln und Marken;
14.
Fälschung oder Verfälschung von öffentlichen oder privaten Schriftstücken, von Wechseln oder andern Handelspapieren und Gebrauch dieser gefälschten Urkunden;
15.
falsches Zeugnis; Verleitung von Zeugen zu falscher Aussage; Meineid in Ziviloder Strafsachen;
16.
Bestechung von öffentlichen Beamten;
17.
Veruntreuung oder Unterschlagung öffentlicher Gelder; Erpressung und Übervorteilung, begangen von Beamten oder Depositären;
18.
vorsätzliche Brandstiftung; Missbrauch von Sprengstoffen;
19.
vorsätzliche Zerstörung oder Beschädigung von Eisenbahnen, Dampfschiffen, Posten, elektrischen Apparaten oder Leitungen (Telegrafen, Telefone) und Gefährdung ihres Betriebes;
20.
Raub, Erpressung, Diebstahl, Hehlerei;
21.
vorsätzliche Handlungen, welche das Sinken, die Strandung, Zerstörung, Unbrauchbarmachung oder Beschädigung eines Schiffes bewirken, sofern daraus eine Gefahr für andere entstehen kann;
22.
Betrug;
23.
Vertrauensmissbrauch und Unterschlagung;
24.
betrügerischer Bankerott.

In den vorstehenden Begriffsbezeichnungen sind der Versuch und die Teilnahme inbegriffen, sofern sie nach den Gesetzen der Vertragsstaaten strafbar sind.

Es wird wegen der oben angeführten Delikte die Auslieferung bewilligt, wenn die zur Last gelegten Straftaten nach den Gesetzgebungen der Vertragsstaaten wenigstens eine einjährige Freiheitsstrafe nach sich ziehen können.

Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T23:19:36
A partir de: http://www.admin.ch/opc/it/classified-compilation/19060023/index.html
Script écrit en Powered by Perl