Index Fichier unique

Art. 4
Art. 6

Art. 51

Gli attinenti dell’uno dei due stati domiciliati nell’altro e che venissero nel caso di essere rimandati per sentenza legale o dietro leggi o regolamenti di polizia sui costumi e sulla mendicità, saranno in ogni tempo ricevuti colle loro famiglie nel paese donde provengono e dove avranno conservato i loro diritti.


1 Vedi anche l’acc. del 30 giu. 1965 tra il Consiglio federale svizzero e il Governo della Repubblica francese concernente la riaccettazione di persone al confine (RS 0.142.113.499).

Index Fichier unique

Art. 4
Art. 6

Art. 51

Die Angehörigen des einen der beiden Staaten, welche im andern wohnhaft sind und in die Lage kommen sollten, durch gesetzliche Verfügung oder gemäss den Gesetzen oder Verordnungen über die Sittenpolizei und über den Bettel, weggewiesen zu werden, sollen samt Familie jederzeit in ihrer ursprünglichen Heimat wieder aufgenommen werden, vorausgesetzt, dass sie ihre Heimatrechte beibehalten haben.


1 Siehe auch das Abk. vom 30. Juni 1965 zwischen dem Schweizerischen Bundesrat und der Regierung der Französischen Republik über die Übernahme von Personen an der Grenze (SR 0.142.113.499).

Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T22:01:29
A partir de: http://www.admin.ch/opc/it/classified-compilation/18820003/index.html
Script écrit en Powered by Perl