Index

0.211.112.15

Traduzione1

Convenzione relativa al rilascio di un certificato di capacità matrimoniale

Conclusa a Monaco il 5 settembre 1980
Istrumento di ratificazione depositato dalla Svizzera il 19 marzo 1990
Entrata in vigore per la Svizzera il 1° giugno 1990

(Stato 3 luglio 2017)

Gli Stati firmatari della presente Convenzione,

membri della Commissione Internazionale dello Stato Civile;

desiderosi di fissare norme comuni relative al rilascio di un certificato di capacità matrimoniale ai loro cittadini per la celebrazione del matrimonio all’estero;

tenendo presente la Raccomandazione relativa al diritto di matrimonio adottata a Vienna l’8 settembre 1976 dall’Assemblea generale della Commissione Internazionale dello Stato Civile,

hanno convenuto le seguenti disposizioni:

Art. 1

Ciascuno Stato contraente si impegna a rilasciare un certificato di capacità matrimoniale conforme al modulo allegato alla presente Convenzione, qualora uno dei suoi cittadini lo richieda per la celebrazione del suo matrimonio all’estero e soddisfi le condizioni per contrarre detto matrimonio richieste dalla legge dello Stato che rilascia il certificato.

Art. 2

Ai fini dell’applicazione della presente Convenzione vengono assimilati ai cittadini di uno Stato contraente i profughi e gli apolidi il cui status personale è regolato dalla legge di detto Stato.

Art. 3

Le indicazioni che devono essere riportate nel certificato sono scritte in carattere latino stampatello; possono essere inoltre scritte nei caratteri della lingua dell’autorità che rilascia il certificato.

Art. 4

1. Le date devono essere scritte in cifre arabe e indicare, nell’ordine, sotto le abbreviazioni Jo, Mo e An, il giorno, il mese e l’anno. Il giorno e il mese devono essere indicati con due cifre, l’anno con quattro cifre. 1 primi nove giorni del mese e i primi nove mesi dell’anno vengono indicati con cifre da 01 a 09.

2. I nomi dei luoghi menzionati nel certificato devono essere seguiti dal nome dello Stato in cui si trovano qualora detto Stato sia diverso da quello dell’autorità che rilascia il certificato.

3. Devono essere usati solo i seguenti simboli:

per indicare il sesso maschile, la lettera M; il sesso femminile, la lettera F;
per indicare la cittadinanza, le lettere usate per indicare lo Stato d’immatricolazione delle automobili;
per indicare la condizione di profugo, le lettere REF;
per indicare la condizione di apolide, le lettere APA.

4. Qualora un precedente matrimonio sia stato sciolto, nella casella 12 del certificato devono essere menzionati il cognome e i nomi dell’ultimo coniuge nonché la data, il luogo e il motivo dello scioglimento. Per indicare il motivo dello scioglimento devono essere usati solo i seguenti simboli:

in caso di decesso, la lettera D;
in caso di divorzio, le lettere DIV;
in caso di annullamento, la lettera A;
in caso di scomparsa, le lettere ABS.
Art. 5

Se l’autorità competente non è in grado di riempire le caselle o alcune di esse, detta casella o dette caselle devono essere annullate con trattini.

Art. 6

1. Sulla facciata frontale del certificato le rubriche fisse, escluse le abbreviazioni previste nell’articolo 4 per quanto riguarda le date, sono stampate almeno in due lingue, nella lingua o in una delle lingue ufficiali dello Stato che rilascia il certificato ed in francese.

2. Il significato dei simboli deve essere indicato almeno nella lingua o in una delle lingue ufficiali di ciascuno degli Stati che, al momento della firma della presente Convenzione, sono membri della Commissione Internazionale dello Stato Civile, nonché nella lingua inglese.

3. Sul retro di ciascun certificato devono essere indicati:

un riferimento alla Convenzione, nelle lingue indicate nel secondo capoverso del presente articolo;
la traduzione delle rubriche fisse, nelle lingue indicate nel secondo capoverso del presente articolo, se dette lingue non sono state utilizzate sulla facciata frontale;
una sintesi degli articoli 3, 4, 5 e 9 della Convenzione, almeno nella lingua o in una delle lingue ufficiali dell’autorità che rilascia il certificato.

4. Le traduzioni devono essere approvate dal Bureau della Commissione Internazionale dello Stato Civile.

Art. 7

I certificati devono essere datati e muniti della firma e del timbro dell’autorità che li rilascia. La loro validità è limitata ad una durata di sei mesi dalla data del rilascio.

Art. 8

1. Al momento della firma, della ratifica, dell’accettazione, dell’approvazione o dell’adesione, gli Stati contraenti indicheranno le autorità1 competenti per il rilascio dei certificati.

2. Ogni successiva modifica verrà notificata al Consiglio federale svizzero.


1 L’elenco delle autorità competenti può essere ottenuto presso l’Ufficio federale dello stato civile, 3003 Berna.

Art. 9

Ogni modifica del certificato da parte di uno Stato deve essere approvata dalla Commissione Internazionale dello Stato Civile.

Art. 10

I certificati sono esenti dalla legalizzazione o da qualsiasi formalità equivalente nel territorio di ciascuno Stato parte alla presente Convenzione.

Art. 11

La presente Convenzione sarà ratificata, accettata o approvata e gli strumenti di ratifica, accettazione o approvazione verranno depositati presso il Consiglio federale svizzero.

Art. 12

1. La presente Convenzione entrerà in vigore il primo giorno del terzo mese successivo al deposito del terzo strumento di ratifica, accettazione, approvazione o adesione.

2. La Convenzione entrerà in vigore, nei confronti dello Stato che la ratificherà, accetterà, approverà o vi aderirà dopo la sua entrata in vigore, il primo giorno del terzo mese successivo al deposito da parte di detto Stato del suo strumento di ratifica, accettazione, approvazione o adesione.

Art. 13

Ogni Stato potrà aderire alla presente Convenzione. Lo strumento di adesione sarà depositato presso il Consiglio federale svizzero.

Art. 14

Non è ammessa alcuna riserva alla presente Convenzione.

Art. 15

1. Ogni Stato, al momento della firma, ratifica, accettazione, approvazione o adesione o in ogni altro momento successivo, potrà dichiarare che la presente Convenzione verrà estesa all’insieme dei territori dei quali cura le relazioni internazionali, o a uno o più di detti territori.

2. Detta dichiarazione verrà notificata al Consiglio federale svizzero e l’estensione entrerà in vigore al momento dell’entrata in vigore della Convenzione nei confronti di detto Stato o, successivamente, il primo giorno del terzo mese successivo al ricevimento della notifica.

3. Ogni dichiarazione di estensione potrà essere ritirata mediante notifica inviata al Consiglio federale svizzero e la Convenzione cesserà di essere applicabile al territorio designato il primo giorno del terzo mese successivo al ricevimento di detta notifica.

Art. 16

1. La presente Convenzione rimarrà in vigore senza limiti di durata.

2. Ciascuno Stato parte alla presente Convenzione avrà tuttavia la facoltà di denunciarla in qualunque momento dopo la scadenza di un termine di un anno dalla data dell’entrata in vigore della Convenzione nei suoi confronti. La denuncia verrà notificata al Consiglio federale svizzero ed entrerà in vigore il primo giorno del sesto mese successivo al ricevimento di detta notifica. La Convenzione resterà in vigore per gli altri Stati.

Art. 17

1. Il Consiglio federale svizzero notificherà agli Stati membri della Commissione Internazionale dello Stato Civile e a tutti gli altri Stati che hanno aderito alla presente Convenzione:

a)
il deposito di ogni strumento di ratifica, accettazione, approvazione o adesione;
b)
ogni data di entrata in vigore della Convenzione;
c)
ogni dichiarazione riguardante l’estensione territoriale della Convenzione o il suo ritiro, con la data della relativa entrata in vigore;
d)
ogni denuncia della Convenzione e la data dell’entrata in vigore;
e)
ogni dichiarazione fatta in virtù dell’articolo 8.

2. Il Consiglio federale svizzero comunicherà al Segretario Generale della Commissione Internazionale dello Stato Civile ogni notifica fatta in applicazione del capoverso 1.

3. All’entrata in vigore della presente Convenzione, una copia certificata conforme verrà trasmessa dal Consiglio federale svizzero al Segretario Generale delle Nazioni Unite per la sua registrazione e pubblicazione, in conformità all’articolo 102 dello Statuto delle Nazioni Unite1.

In fede di che, i sottoscritti, debitamente autorizzati a tal fine, hanno firmato la presente Convenzione.

Fatta a Monaco, il 5 settembre 1980, in un unico esemplare in lingua francese, che verrà depositato negli archivi del Consiglio federale svizzero, e di cui una copia certificata conforme verrà trasmessa, per via diplomatica, ad ogni Stato membro della Commissione Internazionale dello Stato Civile e agli Stati aderenti. Una copia certificata conforme verrà trasmessa altresì al Segretario Generale della Commissione Internazionale dello Stato Civile.

(Seguono le firme)

2

1

Staat:

Etat:

Stato:

Zivilstandsamt

Service de l’état civil de

Servizio dello stato civile di

RECTO

3

Ehefähigkeitszeugnis, gültig 6 Monate*

Certificat de capacité matrimoniale, valable pendant 6 mois

Certificato di capacità matrimoniale, valido 6 mesi

Gemäss den vorgelegten Urkunden kann

Selon les pièces produites,

In base ai documenti prodotti

4

5

Familienname

Nom de famille

Cognome

6

Vornamen

Prénoms

Nomi

7

Geschlecht

Sexe

Sesso

8

Staatsangehörigkeit

Nationalité

Cittadinanza

 ·

 ·

 ·

9

Tag und Ort der Geburt

Date et lieu de naissance

Data e luogo di nascita

 Jo Mo An

10

Wohnort

Résidence habituelle

Residenza abituale

11

Ort und Nummer des Familienregisters

Lieu et numéro du registre de famille

Luogo e numero del registro di famiglia

12

Vorhergehende Ehe mit

Mariage précédent avec

Precedente matrimonio con

aufgelöst durch

dissous par

sciolto da

am

le

il

Jo Mo An

in

à

a

13

die Ehe im Ausland schliessen mit peut contracter mariage à l’étranger avec può contrarre matrimonio all’estero con

5

Familienname

Nom de famille

Cognome

6

Vornamen

Prénoms

Nomi

7

Geschlecht

Sexe

Sesso

8

Staatsangehörigkeit

Nationalité

Cittadinanza

 ·

 ·

 ·

9

Tag und Ort der Geburt

Date et lieu de naissance

Data e luogo di nascita

Jo Mo An

10

Wohnort

Résidence habituelle

Residenza abituale

11

Ort und Nummer des Familienregisters

Lieu et numéro du registre de famille

Luogo e numero del registro di famiglia

12

Vorhergehende Ehe mit

Mariage précédent avec

Precedente matrimonio con

aufgelöst durch

dissous par

sciolto da

am

le

il

 Jo Mo An

in

à

a

15

Tag der Ausstellung, Unterschrift und Dienstsiegel Date de délivrance, signature, sceau Data di rilascio, firma, timbro

Jo Mo An

14

· Einzutragen ist für einen Flüchtling REF und für einen Staatenlosen APA · Mettre REF pour réfugié et APA pour apatride · Scrivere REF per rifugiato e APA per apolide

SYMBOLES/ZEICHEN/SYMBOLS/SÍMBOLOS/SUMBOLA/SIMBOLI/SYMBOLEN/SÍMBOLOS/ISARETLER

Jo: Jour/Tag/Giorno

Mo: Mois/Monat/Mese

An: Année/Jahr/Anno

M: Masculin/Männlich/Maschile

F: Féminin/Weiblich/Femminile

D: Décès/Tod/Morte

Div: Divorce/Scheidung/Divorzio

A: Annulation/Nichtigerklärung/Annullamento

Abs: Absence/Abwesenheit/Assenza

REF: Réfugié/Flüchtling/Rifugiato

APA: Apatride/Staatenloser/Apolide

* L’originale di questo modulo può essere consultato presso l’Ufficio federale dello stato civile, 3003 Berna.

VERSO

CERTIFICAT DÉLIVRÉ EN APPLICATION DE LA CONVENTION SIGNÉE À MUNICH, LE 5 SEPTEMBRE 1980

ZEUGNIS AUSGESTELLT GEMÄSS DEM ÜBEREINKOMMEN VON MÜNCHEN VOM 5. SEPTEMBER 1980

CERTIFICATO RILASCIATO IN APPLICAZIONE DELLA CONVENZIONE FIRMATA A MONACO IL 5 SETTEMBRE 1980

Alle Eintragungen sind in lateinischen Druckbuchstaben vorzunehmen; sie können zusätzlich in den Schriftzeichen der Sprache der Behörde vorgenommen werden, die das Zeugnis ausstellt.

Das Datum ist jedoch in arabischen Ziffern einzutragen, die der Reihe nach den Tag, den Monat und das Jahr bezeichnen. Der Tag und der Monat sind durch zwei, das Jahr ist durch vier Ziffern zu bezeichnen. Die ersten neun Tage des Monats und die ersten neun Monate des Jahres sind durch Ziffern von 01 bis 09 zu bezeichnen.

Dem Namen jedes Ortes ist der Name des Staates beizufügen, in dem dieser Ort liegt, wenn dieser Staat nicht derjenige ist, in dem das Zeugnis ausgestellt wird.

Kann ein Feld oder ein Teil eines Feldes nicht ausgefüllt werden, so ist dieses Feld oder Teil des Feldes durchzustreichen.

Alle Änderungen und Übersetzungen bedürfen der vorherigen Genehmigung durch die Internationale Kommission für das Zivilstandswesen.

Les inscriptions sont écrites en caractères latins d’imprimerie; elles peuvent en outre être écrites dans les caractères de la langue de l’autorité qui délivre le certificat.

Les dates sont inscrites en chiffres arabes indiquant successivement le jour, le mois et l’année. Le jour et le mois sont indiqués par deux chiffres, l’année par quatre chiffres. Les neuf premiers jours du mois et les neuf premiers mois de l’année sont désignés par des chiffres allant de 01 à 09.

Le nom de tout lieu est suivi du nom de l’Etat où ce lieu est situé, chaque fois que cet Etat n’est pas celui dont l’autorité délivre le certificat.

Si une case ou une partie de case ne peut être remplie, elle est rendue inutilisable par des traits.

Toutes les modifications et traductions sont soumises à l’approbation préalable de la Commission Internationale de l’Etat Civil.

Le iscrizioni vanno apposte in stampatello, in caratteri latini; esse possono inoltre essere scritte nei caratteri della lingua dell’autorità che rilascia il certificato.

Le date vanno scritte con numeri arabi, indicando successivamente giorno, mese e anno. Il giorno ed il mese sono indicati con due cifre, l’anno con quattro cifre. I primi nove giorni del mese ed i primi nove mesi dell’anno sono indicati con numeri da 01 a 09.

Il nome delle località è seguito dal nome dello Stato ove esse si trovano qualora tale Stato non sia quello la cui autorità rilascia il certificato.

Se una casella o parte di una casella non possono essere riempite, in essa devono essere posti dei trattini.

Le modifiche e le traduzioni devono essere preventivamente approvate dalla Commissione Internazionale dello Stato Civile.


1 RS 0.120


  Campo d’applicazione il 3 luglio 20172 

Stati partecipanti

Ratifica

Adesione (A)

Entrata in vigore

Austria

  9 luglio

1985

  1° ottobre

1985

Germania

  6 agosto

1997 A

  1° novembre

1997

Grecia

  3 giugno

2014

  1° settembre

2014

Italia

24 aprile

1985

  1° luglio

1985

Lussemburgo

14 giugno

1982

  1° febbraio

1985

Moldova

  8 marzo

2010 A

  1° giugno

2010

Paesi Bassi

  5 ottobre

1984

  1° febbraio

1985

  Aruba

  5 ottobre

1984

  1° febbraio

1985

  Curaçao

  5 ottobre

1984

  1° febbraio

1985

  Parte caraibica (Bonaire, Sant’Eustachio e Saba)

  5 ottobre

1984

  1° febbraio

1985

  Sint Maarten

  5 ottobre

1984

  1° febbraio

1985

Portogallo

20 novembre

1984

  1° febbraio

1985

Spagna

  2 marzo

1988

  1° giugno

1988

Svizzera

19 marzo

1990

  1° giugno

1990

Turchia

10 marzo

1989

  1° giugno

1989


 RU 1990 904


1 Il testo originale è pubblicato sotto lo stesso numero nell’ediz. franc. della presente Raccolta.
2 RU 1990 904, 2005 997, 2013 2287 e 2017 3723. Una versione aggiornata del campo d’applicazione è pubblicata sul sito Internet del DFAE (www.dfae.admin.ch/trattati).


Index

0.211.112.15

Übersetzung1

Übereinkommen über die Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen

Abgeschlossen in München am 5. September 1980
Schweizerische Ratifikationsurkunde hinterlegt am 19. März 1990
In Kraft getreten für die Schweiz am 1. Juni 1990

(Stand am 3. Juli 2017)

Die Unterzeichnerstaaten dieses Übereinkommens,

Mitglieder der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen,

in dem Wunsch, gemeinsame Bestimmungen über die Ausstellung von Ehefähigkeitszeugnissen für ihre Staatsangehörigen zur Eheschliessung im Ausland festzulegen,

eingedenk der von der Generalversammlung der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen am 8. September 1976 in Wien angenommenen Empfehlung über das Eherecht,

haben folgendes vereinbart:

Art. 1

Jeder Vertragsstaat verpflichtet sich, ein Ehefähigkeitszeugnis gemäss dem diesem Übereinkommen beigefügten Muster auszustellen, wenn einer seiner Angehörigen dies für seine Eheschliessung im Ausland verlangt und er nach dem Recht des ausstellenden Staates die Voraussetzungen für diese Eheschliessung erfüllt.

Art. 2

Für die Anwendung dieses Übereinkommens sind den Angehörigen eines Vertragsstaats die Flüchtlinge und Staatenlosen gleichgestellt, deren Personalstatut sich nach dem Recht dieses Staates bestimmt.

Art. 3

Alle Eintragungen in das Zeugnis sind in lateinischen Druckbuchstaben vorzunehmen; sie können ausserdem in den Schriftzeichen der Sprache der Behörde geschrieben werden, die das Zeugnis ausstellt.

Art. 4

1. Ein Datum ist in arabischen Zahlen einzutragen, die unter den Zeichen Jo, Mo und An in dieser Reihenfolge den Tag, den Monat und das Jahr bezeichnen. Der Tag und der Monat sind durch zwei, das Jahr ist durch vier Ziffern zu bezeichnen. Die ersten neun Tage des Monats und die ersten neun Monate des Jahres sind durch Ziffern von 01 bis 09 zu bezeichnen.

2. Dem Namen jedes im Zeugnis genannten Ortes ist der Name des Staates beizufügen, in dem dieser Ort liegt, wenn dieser Staat nicht derjenige ist, dessen Behörde das Zeugnis ausstellt.

3. Es sind ausschliesslich folgende Zeichen zu verwenden:

zur Bezeichnung des männlichen Geschlechts der Buchstabe M, zur Bezeichnung des weiblichen Geschlechts der Buchstabe F;
zur Bezeichnung der Staatsangehörigkeit die Buchstaben, mit denen das Land der Automobilzulassung angegeben wird;
zur Bezeichnung von Flüchtlingen die Buchstaben REF;
zur Bezeichnung von Staatenlosen die Buchstaben APA.

4. Wurde eine frühere Ehe aufgelöst, so sind im Feld 12 des Zeugnisses der Familienname und die Vornamen des letzten Ehegatten sowie das Datum, der Ort und der Grund der Auflösung anzugeben. Zur Angabe des Auflösungsgrunds sind ausschliesslich folgende Zeichen zu verwenden:

im Todesfall der Buchstabe D;
im Fall der Scheidung die Buchstaben DIV;
im Fall der Nichtigerklärung der Buchstabe A;
im Fall der Verschollenheit die Buchstaben ABS.
Art. 5

Ist die zuständige Behörde ausserstande, ein Feld oder einen Teil eines Feldes auszufüllen, so ist dieses Feld oder dieser Teil des Feldes durch Striche unbenutzbar zu machen.

Art. 6

1. Auf der Vorderseite jedes Zeugnisses ist der unveränderliche Wortlaut, mit Ausnahme der in Artikel 4 für das Datum vorgesehenen Zeichen, in mindestens zwei Sprachen zu drucken, von denen eine die Amtssprache oder eine der Amtssprachen des Staates ist, in dem das Zeugnis ausgestellt wird, und die andere die französische Sprache.

2. Die Bedeutung der Zeichen ist mindestens in der Amtssprache oder in einer der Amtssprachen jedes Staates anzugeben, der zur Zeit der Unterzeichnung dieses Übereinkommens Mitglied der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen ist, sowie in englischer Sprache.

3. Die Rückseite jedes Zeugnisses muss enthalten:

die Bezugnahme auf das Übereinkommen in den in Absatz 2 angegebenen Sprachen;
die Übersetzung des unveränderlichen Wortlauts in den in Absatz 2 angegebenen Sprachen, soweit diese nicht bereits auf der Vorderseite verwendet worden sind;
eine Zusammenfassung des Inhalts der Artikel 3, 4, 5 und 9 mindestens in der Amtssprache oder einer der Amtssprachen der Behörde, die das Zeugnis ausstellt.

4. Jede Übersetzung bedarf der Genehmigung durch das Büro der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen.

Art. 7

Die Zeugnisse sind zu datieren und mit der Unterschrift und dem Amtsstempel der ausstellenden Behörde zu versehen. Ihre Gültigkeit ist auf die Dauer von sechs Monaten begrenzt, vom Tag der Ausstellung an gerechnet.

Art. 8

1. Bei der Unterzeichnung, der Ratifikation, der Annahme, der Genehmigung oder dem Beitritt geben die Vertragsstaaten die für die Ausstellung der Zeugnisse zuständigen Behörden1 an.

2. Jede spätere Änderung wird dem Schweizerischen Bundesrat notifiziert.


1 Die Liste der zuständigen Behörden kann beim Eidgenössischen Amt für das Zivilstandswesen, 3003 Bern, bezogen werden.

Art. 9

Jede Änderung des Zeugnisses durch einen Staat bedarf der Genehmigung durch die Internationale Kommission für das Zivilstandswesen.

Art. 10

Die Zeugnisse sind von der Beglaubigung oder jeder gleichwertigen Förmlichkeit im Hoheitsgebiet jedes durch dieses Übereinkommen gebundenen Staates befreit.

Art. 11

Dieses Übereinkommen bedarf der Ratifikation, Annahme oder Genehmigung; die Ratifikations—, Annahme—, oder Genehmigungsurkunden werden beim Schweizerischen Bundesrat hinterlegt.

Art. 12

1. Dieses Übereinkommen tritt am ersten Tag des dritten Monats in Kraft, der auf den Monat der Hinterlegung der dritten Ratifikations—, Annahme—, Genehmigungs— oder Beitrittsurkunde folgt.

2. Für den Staat, der das Übereinkommen nach seinem Inkrafttreten ratifiziert, annimmt oder genehmigt oder ihm beitritt, tritt das Übereinkommen am ersten Tag des dritten Monats in Kraft, der auf den Monat der Hinterlegung der Ratifikations—, Annahme—, Genehmigungs— oder Beitrittsurkunde durch diesen Staat folgt.

Art. 13

Jeder Staat kann diesem Übereinkommen beitreten. Die Beitrittsurkunde wird beim Schweizerischen Bundesrat hinterlegt.

Art. 14

Vorbehalte zu diesem Übereinkommen sind nicht zulässig.

Art. 15

1. Jeder Staat kann bei der Unterzeichnung, der Ratifikation, der Annahme, der Genehmigung oder dem Beitritt oder jederzeit danach erklären, dass sich dieses Übereinkommen auf alle oder einzelne Hoheitsgebiete erstreckt, deren internationale Beziehungen er wahrnimmt.

2. Diese Erklärung wird dem Schweizerischen Bundesrat notifiziert; die Erstreckung wird zu dem Zeitpunkt wirksam, in dem das Übereinkommen für den genannten Staat in Kraft tritt, oder, danach, am ersten Tag des dritten Monats, der auf den Monat des Eingangs der Notifikation folgt.

3. Jede Erstreckungserklärung kann durch eine an den Schweizerischen Bundesrat gerichtete Notifikation zurückgenommen werden; das Übereinkommen ist mit dem ersten Tag des dritten Monats, der auf den Monat des Eingangs der Notifikation folgt, auf das bezeichnete Hoheitsgebiet nicht mehr anzuwenden.

Art. 16

1. Dieses Übereinkommen gilt für unbegrenzte Zeit.

2. Jeder Vertragsstaat kann es aber nach Ablauf eines Jahres, vom Inkrafttreten des Übereinkommens für diesen Staat an gerechnet, jederzeit kündigen. Die Kündigung wird dem Schweizerischen Bundesrat notifiziert; sie wird am ersten Tag des sechsten Monats wirksam, der auf den Monat des Eingangs der Notifikation folgt. Das Übereinkommen bleibt zwischen den anderen Staaten in Kraft.

Art. 17

1. Der Schweizerische Bundesrat notifiziert den Mitgliedstaaten der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen und jedem anderen Staat, der diesem Übereinkommen beigetreten ist:

a)
jede Hinterlegung einer Ratiflikations—, Annahme—, Genehmigungs— oder Beitrittsurkunde;
b)
jeden Zeitpunkt des Inkrafttretens des Übereinkommens;
c)
jede Erklärung über die räumliche Erstreckung des Übereinkommens oder ihre Rücknahme sowie den Zeitpunkt, in dem sie wirksam wird;
d)
jede Kündigung des Übereinkommens und den Zeitpunkt, in dem sie wirksam wird;
e)
jede Erklärung nach Artikel 8.

2. Der Schweizerische Bundesrat setzt den Generalsekretär der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen von jeder Notifikation nach Absatz 1 in Kenntnis.

3. Nach dem Inkrafttreten dieses Übereinkommens übermittelt der Schweizerische Bundesrat dem Generalsekretär der Vereinten Nationen eine beglaubigte Abschrift zur Registrierung und Veröffentlichung nach Artikel 102 der Charta der Vereinten Nationen1.

Zu Urkund dessen haben die hierzu gehörig befugten Unterzeichneten dieses Übereinkommen unterschrieben.

Geschehen zu München am 5. September 1980 in einer Urschrift in französischer Sprache, die im Archiv des Schweizerischen Bundesrats hinterlegt wird; eine beglaubigte Abschrift wird jedem Mitgliedstaat der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen und den beitretenden Staaten auf diplomatischem Weg zugeleitet. Ferner wird eine beglaubigte Abschrift dem Generalsekretär der Internationalen Kommission für das Zivilstandswesen übersandt.

(Es folgen die Unterschriften)

2

1

Staat:

Etat:

Stato:

Zivilstandsamt

Service de l’état civil de

Servizio dello stato civile di

VORDERSEITE

3

Ehefähigkeitszeugnis, gültig 6 Monate*

Certificat de capacité matrimoniale, valable pendant 6 mois

Certificato di capacità matrimoniale, valido 6 mesi

Gemäss den vorgelegten Urkunden kann

Selon les pièces produites,

In base ai documenti prodotti

4

5

Familienname

Nom de famille

Cognome

6

Vornamen

Prénoms

Nomi

7

Geschlecht

Sexe

Sesso

8

Staatsangehörigkeit

Nationalité

Cittadinanza

 ·

 ·

 ·

9

Tag und Ort der Geburt

Date et lieu de naissance

Data e luogo di nascita

 Jo Mo An

10

Wohnort

Résidence habituelle

Residenza abituale

11

Ort und Nummer des Familienregisters

Lieu et numéro du registre de famille

Luogo e numero del registro di famiglia

12

Vorhergehende Ehe mit

Mariage précédent avec

Precedente matrimonio con

aufgelöst durch

dissous par

sciolto da

am

le

il

Jo Mo An

in

à

a

13

die Ehe im Ausland schliessen mit peut contracter mariage à l’étranger avec può contrarre matrimonio all’estero con

5

Familienname

Nom de famille

Cognome

6

Vornamen

Prénoms

Nomi

7

Geschlecht

Sexe

Sesso

8

Staatsangehörigkeit

Nationalité

Cittadinanza

 ·

 ·

 ·

9

Tag und Ort der Geburt

Date et lieu de naissance

Data e luogo di nascita

Jo Mo An

10

Wohnort

Résidence habituelle

Residenza abituale

11

Ort und Nummer des Familienregisters

Lieu et numéro du registre de famille

Luogo e numero del registro di famiglia

12

Vorhergehende Ehe mit

Mariage précédent avec

Precedente matrimonio con

aufgelöst durch

dissous par

sciolto da

am

le

il

 Jo Mo An

in

à

a

15

Tag der Ausstellung, Unterschrift und Dienstsiegel Date de délivrance, signature, sceau Data di rilascio, firma, timbro

Jo Mo An

14

· Einzutragen ist für einen Flüchtling REF und für einen Staatenlosen APA · Mettre REF pour réfugié et APA pour apatride · Scrivere REF per rifugiato e APA per apolide

SYMBOLES/ZEICHEN/ SIMBOLI

Jo: Jour/Tag/ Giorno

Mo: Mois/Monat/ Mese

An: Année/Jahr/ Anno

M: Masculin/Männlich/ Maschile

F: Féminin/Weiblich/ Femminile

D: Décès/Tod/ Morte

Div: Divorce/Scheidung/ Divorzio

A: Annulation/Nichtigerklärung/ Annullamento

Abs: Absence/Abwesenheit/ Assenza

REF: Réfugié/Flüchtling/ Rifugiato

APA: Apatride/Staatenloser/Apolide

* Das Original dieses Formulars kann beim Eidgenössischen Amt für das Zivilstandswesen, 3003 Bern, eingesehen werden.

RÜCKSEITE

CERTIFICAT DÉLIVRÉ EN APPLICATION DE LA CONVENTION SIGNÉE À MUNICH, LE 5 SEPTEMBRE 1980

ZEUGNIS AUSGESTELLT GEMÄSS DEM ÜBEREINKOMMEN VON MÜNCHEN VOM 5. SEPTEMBER 1980

CERTIFICATO RILASCIATO IN APPLICAZIONE DELLA CONVENZIONE FIRMATA A MONACO IL 5 SETTEMBRE 1980

Alle Eintragungen sind in lateinischen Druckbuchstaben vorzunehmen; sie können zusätzlich in den Schriftzeichen der Sprache der Behörde vorgenommen werden, die das Zeugnis ausstellt.

Das Datum ist jedoch in arabischen Ziffern einzutragen, die der Reihe nach den Tag, den Monat und das Jahr bezeichnen. Der Tag und der Monat sind durch zwei, das Jahr ist durch vier Ziffern zu bezeichnen. Die ersten neun Tage des Monats und die ersten neun Monate des Jahres sind durch Ziffern von 01 bis 09 zu bezeichnen.

Dem Namen jedes Ortes ist der Name des Staates beizufügen, in dem dieser Ort liegt, wenn dieser Staat nicht derjenige ist, in dem das Zeugnis ausgestellt wird.

Kann ein Feld oder ein Teil eines Feldes nicht ausgefüllt werden, so ist dieses Feld oder Teil des Feldes durchzustreichen.

Alle Änderungen und Übersetzungen bedürfen der vorherigen Genehmigung durch die Internationale Kommission für das Zivilstandswesen.

Les inscriptions sont écrites en caractères latins d’imprimerie; elles peuvent en outre être écrites dans les caractères de la langue de l’autorité qui délivre le certificat.

Les dates sont inscrites en chiffres arabes indiquant successivement le jour, le mois et l’année. Le jour et le mois sont indiqués par deux chiffres, l’année par quatre chiffres. Les neuf premiers jours du mois et les neuf premiers mois de l’année sont désignés par des chiffres allant de 01 à 09.

Le nom de tout lieu est suivi du nom de l’Etat où ce lieu est situé, chaque fois que cet Etat n’est pas celui dont l’autorité délivre le certificat.

Si une case ou une partie de case ne peut être remplie, elle est rendue inutilisable par des traits.

Toutes les modifications et traductions sont soumises à l’approbation préalable de la Commission Internationale de l’Etat Civil.

Le iscrizioni vanno apposte in stampatello, in caratteri latini; esse possono inoltre essere scritte nei caratteri della lingua dell’autorità che rilascia il certificato.

Le date vanno scritte con numeri arabi, indicando successivamente giorno, mese e anno. Il giorno ed il mese sono indicati con due cifre, l’anno con quattro cifre. I primi nove giorni del mese ed i primi nove mesi dell’anno sono indicati con numeri da 01 a 09.

Il nome delle località è seguito dal nome dello Stato ove esse si trovano qualora tale Stato non sia quello la cui autorità rilascia il certificato.

Se una casella o parte di una casella non possono essere riempite, in essa devono essere posti dei trattini.

Le modifiche e le traduzioni devono essere preventivamente approvate dalla Commissione Internazionale dello Stato Civile.


1 SR 0.120


  Geltungsbereich am 3. Juli 20172 

Vertragsstaaten

Ratifikation

Beitritt (B)

Inkrafttreten

Deutschland

  6. August

1997 B

  1. November

1997

Griechenland

  3. Juni

2014

  1. September

2014

Italien

24. April

1985

  1. Juli

1985

Luxemburg

14. Juni

1982

  1. Februar

1985

Moldau

  8. März

2010 B

  1. Juni

2010

Niederlande

  5. Oktober

1984

  1. Februar

1985

  Aruba

  5. Oktober

1984

  1. Februar

1985

  Curaçao

  5. Oktober

1984

  1. Februar

1985

  Karibische Gebiete (Bonaire, Sint Eustatius und Saba)

  5. Oktober

1984

  1. Februar

1985

  Sint Maarten

  5. Oktober

1984

  1. Februar

1985

Österreich

  9. Juli

1985

  1. Oktober

1985

Portugal

20. November

1984

  1. Februar

1985

Schweiz

19. März

1990

  1. Juni

1990

Spanien

  2. März

1988

  1. Juni

1988

Türkei

10. März

1989

  1. Juni

1989


AS 1990 904


1 Der Originaltext findet sich unter der gleichen Nummer in der französischen Ausgabe dieser Sammlung.
2 AS 1990 904, 2005 997, 2013 2287 und 2017 3723. Eine aktualisierte Fassung des Geltungsbereiches findet sich auf der Internetseite des EDA (www.eda.admin.ch/vertraege).


Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-17T22:52:41
A partir de: http://www.admin.ch/opc/it/classified-compilation/19800228/index.html
Script écrit en Powered by Perl