Index Fichier unique

Art. 1
Art. 3

Art. 2

(1) Im gegenseitigen Verkehr über die Grenze werden unter der Bedingung der Wiederausfuhr bzw. Wiedereinfuhr die Sömmerung und Bestossung von Alpweiden gestattet, sofern die Tiere von amtlichen Gesundheitsscheinen begleitet sind.

(2) Jeder der beiden Staaten wird von Jahr zu Jahr bestimmen, auf welche Grenzgebiete sich die Bestossung durch Tiere aus dem Gebiet des andern Staates zu erstrecken hat, und dies sowie die zulässige Höchstdauer der Bestossung dem anderen Staate rechtzeitig zur Kenntnis bringen.

(3) Für die Durchführung der Sömmerung und Alpbestossung über die Grenze gelten die nachfolgenden Bestimmungen der Artikel 3 bis 7.

Index Fichier unique

Art. 1
Art. 3

Art. 2

(1) Sous condition de réexportation ou de réimportation, les parties contractantes autorisent réciproquement le passage de la frontière pour les animaux destinés à l’estivage et accompagnés de certificats officiels de santé.

(2) Chacun des deux Etats désignera les territoires dans lesquels les animaux originaires de l’autre pays pourront être admis au pacage et en informera celui-ci, en lui indiquant la durée maximum de la période d’estivage.

(3) Sont applicables au pacage de saison les dispositions des art. 3 à 7 ci-après.

Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Ceci n'est pas une publication officielle. Seule la publication opérée par la Chancellerie fédérale fait foi. Ordonnance sur les publications officielles, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-18T14:48:47
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/19470096/index.html
Script écrit en Powered by Perl