Index

0.946.292.451

Übersetzung1

Handelsvertrag zwischen der Schweiz und Chile

Abgeschlossen am 31. Oktober 1897

Von der Bundesversammlung genehmigt am 30. Juni 18982

Ratifikationsurkunden ausgetauscht am 31. Januar 1899

In Kraft getreten am 31. Januar 1899

(Stand am 31. Januar 1899)

Der Bundesrat der Schweizerischen Eidgenossenschaft und die Regierung von Chile,

von dem Wunsche geleitet, die zwischen den beiden Ländern bestehenden freundschaftlichen Beziehungen enger zu gestalten, sind übereingekommen, einen Handelsvertrag abzuschliessen, und haben zu diesem Zwecke zu ihren Bevollmächtigten ernannt:

(Es folgen die Namen der Bevollmächtigten)

die nach gegenseitiger Mitteilung ihrer in guter und gehöriger Form befundenen Vollmachten die nachstehenden Artikel

vereinbart haben:

I.

Die Bürger und die Erzeugnisse der Schweiz sollen in Chile und die Bürger und Erzeugnisse Chiles sollen in der Schweiz künftig ohne irgendwelche Beschränkung auf dem Fusse der meistbegünstigten Nation behandelt werden und folglich alle Begünstigungen, Vorrechte und Freiheiten geniessen, die in Chile oder in der Schweiz den Bürgern und Erzeugnissen irgendeiner andern Nation zugestanden werden.

II.

Die Bestimmungen des vorhergehenden Artikels sind nicht anwendbar auf die Fälle, in denen Chile den Erzeugnissen anderer lateinischer Staaten des amerikanischen Kontinents besondere Begünstigungen, Befreiungen oder Vorrechte einräumen sollte.

Man ist darüber einverstanden, dass diese Zugeständnisse von seiten der Schweiz als meistbegünstigte Nation nur beansprucht werden können, wenn sie einem Staate, der nicht zum lateinischen Amerika gehört, gewährt werden.

III.

Der gegenwärtige Vertrag soll am Tage des Ratifikationsaustausches in Kraft treten und bis zum Ablauf eines Jahres, von dem Tage an, an welchem die eine oder andere der hohen Vertragsparteien ihn gekündet haben wird, vollziehbar sein.

Er soll ratifiziert und die Ratifikationsurkunden sollen so bald als möglich in Santiago (Chile) ausgetauscht werden.

Zu Urkund dessen haben die Bevollmächtigten der Schweiz und Chiles die vorstehenden, in französischer und spanischer Sprache niedergeschriebenen Vereinbarungen unterzeichnet und mit ihren Siegeln versehen.

Geschehen in Buenos Aires, in doppelter Ausfertigung, am 31. Oktober 1897.

(Es folgen die Unterschriften)


 BS 14 397; BBl 1898 III 584


1 Übersetzung des französischen Originaltextes.2 AS 17 69


Index

0.946.292.451

Traduzione1

Trattato di commercio fra la Svizzera e il Chilì

Conchiuso il 31 ottobre 1897

Approvato dall’Assemblea federale il 30 giugno 18982

Strumenti di ratifica scambiati il 31 gennaio 1899

Entrato in vigore il 31 gennaio 1899

(Stato 31 gennaio 1899)

Il Consiglio federale della Confederazione Svizzera e il Governo del Chilì,

animati dal desiderio di stringere vieppiù i vincoli d’amicizia che uniscono i due paesi, hanno risolto di concludere un Trattato di commercio e hanno, a questo effetto, nominato loro plenipotenziari:

(Seguono i nomi dei plenipotenziari)

i quali, dopo essersi comunicati i loro pieni poteri e averli trovati in buona e debita forma,

hanno convenuto quanto segue:

I

I cittadini e i prodotti svizzeri al Chilì e i cittadini e i prodotti chileni in Svizzera saranno ammessi d’ora innanzi e senza restrizione alcuna al trattamento della nazione più favorita e godranno perciò di tutte le facilitazioni, privilegi o immunità che saranno accordati nel Chilì o in Svizzera ai cittadini e ai prodotti di un’altra nazione qualunque.

II

Le disposizioni del precedente articolo non sono applicabili nei casi in cui il Chilì accordasse agevolezze speciali, esenzioni o privilegi ai prodotti di altri Stati latini del Continente americano.

Resta inteso che queste concessioni non potranno essere reclamate da parte della Svizzera, nella sua qualità di nazione la più favorita, se non quando siano accordate a uno Stato non appartenente all’America latina.

III

Il presente Trattato entrerà in vigore il giorno in cui saranno scambiate le ratificazioni, e resterà esecutivo fino allo spirare di un anno dal giorno in cui l’una o l’altra delle due Parti contraenti l’avrà disdetto.

Esso sarà ratificato e le ratificazioni saranno scambiate a Santiago del Chilì il più presto possibile.

In fede di che, i plenipotenziari della Svizzera e del Chilì hanno firmato le stipulazioni che precedono, scritte in francese e in spagnolo e vi hanno apposto i loro sigilli.

Fatto in doppio esemplare a Buenos-Aires il trentuno d’ottobre del 1897.

(Seguono le firme)


 RU 14 426


1 Dal testo originale francese.2 RU 17 55


Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.
Droit-bilingue.ch (2009-2020) - A propos
Page générée le: 2020-04-26T00:52:17
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/18970015/index.html
Script écrit en Powered by Perl