Index Fichier unique

Art. 2
Art. 4

Art. 3

Le gouvernement du canton de Schaffhouse s’engage:

A faire procéder à ses frais sur le territoire du canton à l’expropriation du terrain nécessaire à la ligne et accessoires, faculté étant laissée au gouvernement du Grand—Duché de déléguer un commissaire spécial pour prendre part à cette opération.
Le gouvernement du Grand—Duché de Bade acquittera chaque fois en temps utile au gouvernement du canton de Schaffhouse les sommes nécessaires au paiement des prix d’achat ou des indemnités;
A céder gratuitement le terrain nécessaire pour la ligne et ses accessoires, qui est propriété du canton ou de communes;
1
A livrer gratuitement à l’administration badoise du chemin de fer à Schaffhouse l’eau nécessaire à la gare, notamment pour l’alimentation des machines, eau qui sera amenée du canal voisin, sauf pendant le temps où il devra être fermé; l’eau potable d’une fontaine publique la plus rapprochée sera pareillement mise à la disposition de l’administration;
A se charger à ses frais de l’établissement, de l’entretien et de l’éclairage d’abords commodes de la gare à Schaffhouse et des autres points de station sur territoire schaffhousois; il en sera de même pour les rues environnant la gare à Schaffhouse et servant aussi à la circulation publique.

1 Abrogé par le ch. II 18 de l’annexe à l’échange de notes des 21 fév./7 oct. 1985 (RO 1985 1618).

Index Fichier unique

Art. 2
Art. 4

Art. 3

Die Regierung des Kantons Schaffhausen verpflichtet sich,

1)
das Geschäft der Expropriation des auf dem Kantonsgebiet für Bahn und Zugehörden nötigen Terrains auf eigene Kosten zu übernehmen, wobei es übrigens der Grossherzoglichen Regierung freisteht, zur Teilnahme an diesem Geschäfte einen eigenen Kommissär abzusenden.
Die Grossherzoglich Badische Regierung wird der Regierung des Kantons Schaffhausen jeweils rechtzeitig die für die Bezahlung der Kaufschillinge oder Entschädigungen nötigen Summen entrichten;
2)
das für die Bahn nebst Zugehörden benötigte Terrain, welches Kantons— oder Gemeindeeigentum ist, unentgeltlich abzutreten;
3)
1
4)
der Badischen Bahnverwaltung in Schaffhausen aus dem benachbarten Gewerbskanal, die Zeit ausgenommen, während welcher der Kanal abgestellt werden muss, das für den Bahnhof daselbst und namentlich zur Speisung der Maschinen benötigte Wasser unentgeltlich anzuweisen und derselben ebenso von einer benachbarten öffentlichen Brunnenleitung das erforderliche Trinkwasser zu überlassen;
5)
die Herstellung, Unterhaltung und Beleuchtung bequemer Zufahrtsstrassen zu dem Bahnhof in Schaffhausen und den übrigen auf Schaffhauser Gebiet befindlichen Haltpunkten auf ihre Kosten zu besorgen und desgleichen auch der den Bahnhof in Schaffhausen umgebenden Strassen, welche zugleich dem öffentlichen Verkehr dienen.

1 Aufgehoben durch Ziff. II 18 der Anlage zum Notenaustausch vom 21. Febr./7. Okt. 1985 zwischen der Schweiz und der Bundesrepublik Deutschland über die Aufhebung gegenstandsloser zoll— und eisenbahnrechtlicher Bestimmungen (AS 1985 1618).

Ceci n'est pas une publication officielle. Seule la publication opérée par la Chancellerie fédérale fait foi. Ordonnance sur les publications officielles, OPubl.
Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Droit-bilingue.ch (2009-2021) - A propos
Page générée le: 2021-01-18T11:25:34
A partir de: http://www.admin.ch/opc/fr/classified-compilation/18580003/index.html
Script écrit en Powered by Perl