Fichier unique

0.142.116.362

Übersetzung1

Erklärungen

zwischen dem Schweizerischen Bundesrate und der Königlichen Niederländischen Regierung betreffend gegenseitige Freihaltung vom Militärdienste

Abgegeben am 4./30. August 1862

Der Schweizerische Bundesrat erklärt hiermit,

infolge der zwischen den sämtlichen Kantonen der Eidgenossenschaft und der Regierung des Königreichs der Niederlande durch seine Vermittlung getroffenen Übereinkunft:

Dass die niederländischen Untertanen, wenn sie kürzere oder längere Zeit in einem der Schweizerkantone wohnen, daselbst weder zu irgendeinem Militärdienste noch zu einer Ersatzleistung für diese Ausnahme angehalten werden sollen.

Zu Urkund dessen ist gegenwärtige Erklärung ausgestellt, in hierorts üblicher Form unterschrieben und besiegelt und gegen eine entsprechende Gegenerklärung des Ministeriums der auswärtigen Angelegenheiten des Königreichs der Niederlande ausgewechselt worden.

Bern, den 4. August 1862.

Im Namen

Der Minister für auswärtige Angelegenheiten Seiner Majestät des Königs der Niederlande, erklärt hiermit:

des Schweizerischen Bundesrates,

Der Kanzler

Der Bundespräsident:

der Eidgenossenschaft:

Stämpfli

Schiess


Gestützt auf Artikel 15 des Niederländischen Gesetzes vom 19. August 1861 (Amtsblatt Nr. 72) und gestützt auf die Erklärung des Schweizerischen Bundesrates vom 4. August 1862, gegen die die gegenwärtige Erklärung ausgetauscht und dem Bundesrat übergeben wird, haben die Schweizer während eines kürzeren oder längeren Aufenthaltes im Königreich der Niederlande keinen Dienst in der nationalen Miliz sowie keinerlei Ersatzleistung für die Befreiung von diesem Dienst zu leisten.

Den Haag, den 30. August 1862.

Der Minister

für auswärtige Angelegenheiten

Seiner Majestät

des Königs der Niederlande:

P. van der Maesen de Sombreffe

Note. In dem Schreiben, mit welchem die vorstehende Erklärung einbegleitet wurde, wird bemerkt, dass die Befreiung vom Militärdienst in den Niederlanden sich nicht auf die Schuttery - eine Bürgerwache - erstreckt, bei welcher auch die Fremden Dienste zu leisten haben. Jedoch handle es sich dabei nicht um einen eigentlichen Militärdienst, sondern lediglich um die Mitwirkung zur Aufrechthaltung von Ruhe und Ordnung im Innern.


BS 11 706


Fichier unique

0.142.116.362

Traduzione1

Dichiarazioni tra il Consiglio federale svizzero e il Reale Governo neerlandese sulla esenzione reciproca dal servizio militare

Date il 4/30 agosto 1862

Il Consiglio federale svizzero dichiara:

che conseguentemente alla Convenzione conchiusa per mezzo suo tra tutti i Cantoni della Confederazione e il Governo del Regno de' Paesi Bassi,

i sudditi neerlandesi abitanti per un tempo più o meno lungo in uno dei Cantoni svizzeri non devono esservi obbligati nè ad alcun servizio militare, nè a prestazione qualsiasi per causa di questa esenzione.

In fede di che, è stata emessa la presente dichiarazione munita delle firme e del sigillo appo noi usitati, ed è stata scambiata contro una consimile dichiarazione del Ministero degli Affari Esteri del Regno de' Paesi Bassi.

Berna, 4 agosto 1862.

In nome

Il Ministro degli affari esteri di Sua Maestà il Re dei Paesi Bassi dichiara:

del Consiglio federale svizzero,

Il Cancelliere

Il Presidente della Confederazione:

della Confederazione:

Stämpfli

Schiess


che in virtù dell'articolo 15 della legge Neerlandese del 19 Agosto 1861 (Giornale ufficiale N. 72), e in seguito alla dichiarazione dei Consiglio federale svizzero, firmata a Berna, il 4 agosto 1862, dichiarazione a scambio della quale la presente sarà consegnata a detto Consiglio, gli Svizzeri abitanti per un tempo più o meno lungo nel Regno dei Paesi Bassi non devono esservi obbligati a prestar servizio nella milizia nazionale, nè ad alcuna prestazione per causa di questa esenzione.

L'Aja, 30 agosto 1862.

Il Ministro

degli Affari Esteri

di Sua Maestà

il Re dei Paesi-Bassi,

P. van der Maesen de Sombreffe

La nota accompagnante la premessa dichiarazione porta l'osservazione che l'esenzione dal servizio militare nei Paesi Bassi non si estende alla Schuttery - guardia cittadina - nella quale devono servire anche i non nazionali. Non trattasi però in questo caso di un servizio militare propriamente detto, ma unicamente della cooperazione al mantenimento della tranquillità e dell'ordine nell'interno.


CS 11 691



Dies ist keine amtliche Veröffentlichung. Massgebend ist allein die Veröffentlichung durch die Bundeskanzlei. Publikationsverordnung, PublV.
Il presente documento non è una pubblicazione ufficiale. Fa unicamente fede la pubblicazione della Cancelleria federale. Ordinanza sulle pubblicazioni ufficiali, OPubl.


Droit-bilingue.ch 2016
Page générée le: 2017-05-18T06:44:05
A partir de: http://www.admin.ch/opc/de/classified-compilation/18620005/index.html
Script écrit en Powered by Perl